-- Anzeige --

Neue Lastenradfabrik in Berlin eröffnet

Onomotion will in Berlin mehrere tausend Fahrzeuge pro Jahr fertigen
© Foto: Onomotion/ Janine Graubaum

Das Unternehmen Onomotion hat in Berlin-Mitte eine neue Lastenradfabrik eröffnet, die hier produzierten Räder sind auf die Anforderungen von Logistikdienstleistern ausgerichtet.


Datum:
30.09.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Pakete auf der sogenannten letzten Meile möglichst klimaneutral zustellen – mit dem Besuch einer neuen Produktionsanlage für Elektro-Lastenräder wollte sich Berlins Verkehrssenatorin Bettina Jarasch (Grüne) einen Eindruck über mögliche Lösungen für diese Herausforderung verschaffen. Die Firma Onomotion erweitert mit dem neuen Standort in Berlin-Mitte ihre Produktion in der Hauptstadt, wie das Unternehmen bei der Eröffnung der neuen Fabrik am Mittwoch mitteilte.

Die Lastenräder sind vor allem auf die Anforderungen von Logistikdienstleistern ausgerichtet. „Der E-Commerce sprengt sämtliche Rekorde, doch braucht es mehr innovative, passgenaue und vernetzte Lösungen, die den hohen Nachhaltigkeitszielen gerecht werden“, teilte Onomotion weiter mit. Neben Jarasch nahm auch Daniela Kluckert (FDP), Staatssekretärin im Bundesverkehrsministerium, an der Eröffnung teil.

Onomotion sieht großes Wachstumspotenzial

„An unserem neuen Standort können wir Entwicklung, Service, Produktion sowie Management stärker zusammenführen und das Wachstum passgenau abstimmen”, sagte Beres Seelbach, Co-CEO und Co-Gründer von Onomotion anlässlich der Standorteröffnung. Um das Ziel zu erreichen, jährlich mehrere tausende Fahrzeuge zu produzieren, soll der Standort in den kommenden Jahren weiter digitalisiert und automatisiert werden. Man werde „Schritt für Schritt die Montagehalle weiterentwickeln, Montagestraßen bauen, Arbeitsebenen anpassen und die bisher zehn Arbeitsinseln zu einem fließenden System verbinden”, so das Unternehmen. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.