-- Anzeige --

Hermes testet grenzübergreifenden Paket-Transport auf der Schiene

Hermes will mehr Sendungs-Transporte auf die Gleise bringen, dazu startete der Konzern jetzt ein neues Projekt
© Foto: Hermes

Von Magdeburg nach Lodz in Polen werden pro Jahr rund 1,3 Millionen Sendungen bewegt. Diese sollen zukünftig auf der Schiene statt in einem Lkw zum Empfänger kommen.


Datum:
25.07.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hermes will klimafreundlicher werden und testet deshalb erstemals einen grenzübergreifenden Paket-Transport auf der Schiene: Auf der 625 Kilometer langen Strecke zwischen Magdeburg und Lodz in Polen werden pro Jahr bis zu 1,3 Millionen Sendungen bewegt.

Der Pilottest läuft seit dem 1. Juli. Die ersten Transporte wurden bereits gemeinsam mit der DB Cargo AG erfolgreich durchgeführt.

Schienen-Transport spart 50 Prozent CO2

Einmal pro Woche wird der Transport in jede Richtung mit Wechselaufbaubrücken durchgeführt. „Auf der deutschen Seite haben wir über DB Cargo die Ökostromvariante DBeco plus gebucht, sodass wir für die komplette Strecke rund 57 Tonnen CO2 pro Jahr und damit mehr als 50 Prozent im Vergleich zum Lkw einsparen werden. Auf der polnischen Seite ist dies noch nicht realisierbar: Wir nutzen hier aber das Angebot DBeco neutral von DB Cargo und können so voraussichtlich eine CO2-Kompensation über weitere 47 Tonnen CO2 erzielen “ so Michael Peuker, Sustainability Manager bei Hermes.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.