-- Anzeige --

Großbritannien investiert in emissionsfreien Lkw-Verkehr

Auch im Bereich der Nutzfahrzeuge stellt sich die Frage alternativen Antrieben, in Großbritannien sind Hersteller nun angehalten, ihre Lösungen zu demonstrieren
© Foto: mmphoto / stock.adobe.com

Nur noch emissionsfreie Lkw auf den Straßen - mit diesem Ziel startet die britische Regierung ein Demonstrationsprogramm für den Straßengüterverkehr und investiert über 200 Millionen Pfund.


Datum:
18.05.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Über 200 Millionen Pfund investiert die britische Regierung in ein Demonstrationsprogramm für den emissionsfreien Straßengüterverkehr. Konkret sind Unternehmen wie Fahrzeughersteller oder Infrastrukturbetreiber dazu aufgerufen, ihre Technologie – etwa neue Elektro- oder Brennstoffzellen-Lkw – vorzustellen. In einem offenen Wettbewerb sollen ihre Entwicklungen gegenübergestellt und für den CO2-freien Straßengüterverkehr, den die britische Regierung anstrebt, geprüft werden.

Der Investitions-Entscheidung vorausgegangen waren mehrere Machbarkeitsstudien sowie ein Versuchsprogramm für emissionsfreien Güterverkehr. Bis 2040 will die britische Regierung den Verkauf von Verbrennern komplett einstellen. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.