-- Anzeige --

Mercedes-Benz Trucks startet heute die Serienproduktion des eEconic

Der letzte Test vor der Serienproduktion: der eEconic in Frankfurt
© Foto: Daimler Truck

Bis 2030 sollen CO2-neutrale Lkw von Mercedes-Benz Trucks 50 Prozent Marktanteil erreicht haben. Ein weiterer Baustein geht ab heute in Serienproduktion: der eEconic.


Datum:
22.07.2022
Autor:
Fabian Faehrmann
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der eEconic ist der zweite vollelektrische Lkw aus dem Hause Mercedes-Benz Trucks. Das Kommunalfahrzeug geht ab heute in Serienproduktion, teilte der Stuttgarter Hersteller mit. Vor zehn Monaten war bereits der Serienstart des eActros gefeiert worden.

Der eEconic ist ein Niederflurfahrzeug, welches vor allem im Kommunalbereich, zum Beispiel dem Abfallsammelverkehr, eingesetzt wird. Technisch gesehen basiert er in Teilen auf dem eActros, unterscheidet sich aber vor allem durch die niedrigliegende Kabine und die Konfigurationsmöglichkeiten: Anders als der vollelektrische Actros kann der Econic nur mit drei statt vier Batteriepaketen ausgestattet werden. Die Reichweite liegt laut Hersteller bei rund 100 Kilometern.


Mercedes-Benz eEconic

Bildergalerie

Umstellung im Werk Wörth

Der eEconic wird ebenfalls im Werk Wörth produziert, in dem auf einer Fertigungsstraße vollelektrische Fahrzeuge parallel zu Lkw mit Dieselantrieb gebaut werden. Wie Mercedes-Benz mitteilt, gibt es nach wie vor Unsicherheiten was die Lieferung einzelner Komponenten angeht, weshalb die Produktionsschritte und die Baureihenfolge der Fahrzeuge kurzfristig geändert werden könne. Anders als die Diesel-Lkw landen der eActros und der eEconic nach der Fertigungsstraße noch im sogenannten „Future Truck Center“, in dem vor der Auslieferung spezifische Tests und die Installation des Elektroantriebes erledigt werden.

Wie üblich nennt Mercedes-Benz Trucks keine detaillierten Zahlen zu angepeilten Produktionszielen. Nur so viel: Ab dem kommenden Jahr sollen 30 Prozent aller in Wörth produzierten Econics elektrisch sein. Die Lieferzeiten hängen laut Hersteller nicht zuletzt von der Fahrzeugkonfiguration ab. Ein kleines Kontingent an Lkw könne aber noch in diesem Jahr ausgeliefert werden, so Mercedes-Benz Trucks.

Technische Daten eEconic (Herstellerangaben)

Max. Fahrzeuglänge 8.300 mm
Fahrzeugbreite 2.500 mm
Fahrzeughöhe 2.900 mm
Radstand 4.000 mm
Leergewicht 9,2 t
Zul. Gesamtgewicht 27 t
Nutzlast ohne Aufbau ca. 17,8 t
Motorleistung (max. / cont.) 400 / 330 kW
ePTO High Power (max. / cont.) ~52 kW / ~30 kW bei 50 % SOC
Max. Geschwindigkeit 89 km / h
Getriebe 2 Gänge (+ 2 Rückwärtsgänge)
Anzahl Batteriepacks 3
Installierte Batteriekapazität

336 kWh mit drei Batteriepacks

Ladeleistung max. 160 kW
Reichweite bis zu 100 / 150 km*

(ff)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.