-- Anzeige --

Verkehrsmanagement auf Autobahnen: Deutschland und Niederlande kooperieren

Verkehrspolitik Europa: Die Niederlande und Deutschland wollen zusammen für ein besseres Verkehrsmanagement auf Autobahnen arbeiten
© Foto: Andreas Arnold/dpa/picture-alliance

Beide Länder haben jetzt mit einer Absichtserklärung bekräftigt, bei Projekten im Bereich des Verkehrsmanagements sowie bei der Entwicklung neuer Technologien wie dem kooperativen, vernetzten und automatisierten Fahren künftig zusammenzuarbeiten.


Datum:
19.01.2023
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autobahn GmbH und die für die niederländischen Autobahnen zuständige Rijkswaterstaat, arbeiten beide an einer intelligenten und nachhaltigen Mobilität der Zukunft. Beide Länder haben jetzt mit einer Absichtserklärung bekräftigt, bei Projekten im Bereich des Verkehrsmanagements sowie bei der Entwicklung neuer Technologien wie dem kooperativen, vernetzten und automatisierten Fahren künftig zusammenzuarbeiten.

Ziel der Zusammenarbeit ist es, den Verkehrsfluss mit einem grenzüberschreitenden Verkehrs- und Baustellenmanagement entlang von Autobahnkorridoren zu verbessern. In einem ersten Schritt wollen Rijkswaterstaat und die Autobahn GmbH die Erfassung und Bereitstellung von Verkehrsdaten vertiefen. Um länderübergreifend Verkehrsdaten bereitstellen zu können, wurde bereits mit der Vernetzung der nationalen Mobilitätsplattformen (National Access Points) begonnen.

Die Weiterentwicklung und flächendeckende Einführung von intelligenten Verkehrsmanagementsystemen ist ebenso Teil der Vereinbarung. Die Autobahn GmbH nimmt mit dem digitalen Baustellenwarner, der gerade bundesweit eingeführt wird, eine Vorreiterrolle in Europa ein. Er warnt die damit vernetzten Fahrzeuge frühzeitig und zuverlässig vor einer Tagesbaustelle. Beide Länder arbeiten daran, intelligente Verkehrsmanagementsysteme zügig in den Regelbetrieb zu überführen, um somit die Sicherheit sowohl der Verkehrsteilnehmenden als auch des Betriebsdienstpersonals zu erhöhen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Von Montag bis Freitag bekommen Sie täglich aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.