-- Anzeige --

Recht Logistik: Thielemann und Flick übernehmen

Navid Thielemann und Christian Flick übernehmen Recht Logistik
© Foto: Recht Logistik

Zusammen mit Christian Flick übernimmt Navid Thielemann die Mehrheit des Familienunternehmers Bernd Recht. Damit baut Thielemann sein Unternehmen weiter aus.


Datum:
10.01.2023
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Recht Logistik stellte sich zum 1. Januar neu auf: Bernd Recht, der das Familienunternehmen in dritter Generation führt, übergibt die Mehrheit der Geschäftsanteile an Christian Flick und Navid Thielemann. Derzeit betreibt die Unternehmensgruppe elf Standorte in Deutschland und beschäftigt rund 450 Mitarbeitende. Die Zeichen stehen auf Wachstum.

Recht bleibt dem Unternehmen künftig noch mit 15 Prozent als stiller Gesellschafter erhalten, hat sich aber als Geschäftsführer aus der Operativen zurückgezogen. Dafür holte er bereits vor Jahren ein junges Führungsteam an Bord: Christian Flick gehört seit 2016 zum Unternehmen und ist seit 2021 geschäftsführender Gesellschafter der Recht Logisti. Er hält von nun an 50 Prozent der Anteile und übernimmt die Rolle des Mehrheitsgesellschafters.

Ihm eng verbunden ist sein langjähriger Geschäftspartner Navid Thielemann – der Unternehmer hat seine Anteile jetzt auf 35 Prozent aufgestockt. An der 2021 gegründeten Recht Kontraktlogistik bleibt Navid Thielemann mit 57,5 Prozent weiterhin Mehrheitsgesellschafter, 37,5 Prozent hält die Recht Logistik sowie fünf Prozent der geschäftsführende Gesellschafter Matthias Weiner.

Die Gesellschaft ist auf Fulfillment-Dienstleistungen insbesondere für Kunden aus dem E-Commerce-Bereich spezialisiert und verfügt über mehr als 150.000 Quadratmeter Lagerfläche.

So soll es bei Recht Logistik weiter gehen

Der Umsatz der Recht Logistik Gruppe, in der die beiden Unternehmenssparten Spedition und Kontraktlogistik angesiedelt sind, ist in den letzten Jahren kontinuierlich und nachhaltig gewachsen. 

Beide Unternehmenssparten werden weiter ausgebaut: Der Bereich Transport verfügt über einen eigenen Fuhrpark mit rund 200 Einheiten. Weitere 45 Lkw sind laut Unternehmens-Angaben bestellt und werden in Kürze ausgeliefert. 
Auch in der Kontraktlogistik will das Unternehmen seine Aktivitäten im boomenden E-Commerce-Geschäft ausbauen – hier ist der Bedarf an modernen Lager- und
Logistikflächen ungebrochen.

Das könnte Sie auch interessieren

>> Thielemann Group gründet Joint Venture mit Habacker Holding

>> Navid Thielemann: Was ist Ihre Vision?

>> Thielemann Group im Interview: „Wir streben ein rasantes und nachhaltiges Wachstum an“

>> Logistikunternehmer Navid Thielemann gründet Dachgesellschaft

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Sie sind noch kein VerkehrsRundschau-Abonnent und neugierig?

Testen Sie unser Profiportal VerkehrsRundschau Plus unverbindlich zwei Monate lang. Das Kennenlern-Abo läuft automatisch aus.

Übrigens: VerkehrsRundschau-Abonnenten können auch die Lernplattform Transport-Trainer nutzen. So können Sie Ihre Lkw-Fahrer flexibel und kostengünstig unterweisen.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.