-- Anzeige --

Gefährdung von Fahrern und Ladung: EU braucht mehr sichere Lkw-Parkplätze

23.04.2024 10:23 Uhr | Lesezeit: 2 min
Lkw-Parkplatz nachts, der komplett gefüllt ist
Geschützte Parkplätze sind essentiell für angemessene Ruhezeiten und eine effektive Erholung der Fahrer
© Foto: Miguel Perfectti/GettyImages

Arbeitgeber, Gewerkschaften und Parkplatzbetreiber fordern die Europäische Kommission auf, in den kommenden drei Jahren einen gezielten Ansatz für die Zertifizierung, den Ausbau, Bau und die Finanzierung sicherer Lkw-Parkplätze in der EU zu verfolgen.

-- Anzeige --

In einem gemeinsamen Schreiben an EU-Verkehrskommissarin Adina Vălean haben die Europäische Transportarbeiter-Föderation (ETF), die Internationale Straßentransport-Union (IRU) und die Europäische Organisation für sicheres Parken (ESPORG) die Europäische Kommission aufgefordert, ihre Bemühungen zur Kofinanzierung sicherer Lkw-Parkplätze in Europa im Zeitraum 2025-2027 fortzusetzen.

Die Einrichtung eines sicheren Parkplatznetzes ist eine strategische Antwort auf den Fahrermangel in der EU, indem der Beruf für aktuelle und potenzielle Fahrer attraktiver und rentabler gemacht werden soll. Sichere Parkplätze sind wichtig, um das Wohlergehen der Fahrer zu verbessern. Die drei Organisationen sprechen sich für die weitere Modernisierung und Entwicklung neuer, nachhaltigerer und besser vernetzter Lkw-Parkplätze aus.

Raluca Marian, IRU EU Advocacy Director, sagte: "Wir sind ermutigt durch die jüngste Zuweisung von EU-Mitteln für sichere Lkw-Parkplätze, aber es gibt eine große Chance, dieses Netz in der gesamten EU zu erweitern. Der Straßenverkehr ist das Rückgrat der EU-Industrie. Die Gewährleistung von Mindestsicherheits- und Hygienestandards auf Parkplätzen ist von entscheidender Bedeutung für den Schutz der Gesundheit und des Wohlbefindens von Berufskraftfahrern, wodurch sich ihre Arbeitsbedingungen verbessern und der Beruf attraktiver wird."

ESPORG-Geschäftsführer Drik Penasse sagte: "Wir fordern die Europäische Kommission auf, ihre Kofinanzierung fortzusetzen und eine mittel- und längerfristige Vision in Partnerschaft mit den wichtigsten Interessengruppen der Branche zu entwickeln."

Die ETF-Leiterin für Landverkehr, Cristina Tilling, sagte: "Sichere und geschützte Parkplätze sind für das Wohlbefinden der Fahrer äußerst wichtig. Die Fahrer brauchen angemessene Ruhezeiten und Einrichtungen für eine effektive Erholung, insbesondere angesichts des weit verbreiteten Problems der Übermüdung der Fahrer, das ein erhebliches Risiko für die Straßenverkehrssicherheit darstellt."

-- Anzeige --
-- Anzeige --

HASHTAG


#Parkplätze

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.