-- Anzeige --

Chemieindustrie: Das große "Noch"

Nach wie vor trägt die Hauptlast bei den Transporten in der Chemieindustrie der Lkw
© Foto: Huangyifei/istockphotos.com

Hustet in Deutschland die Chemieindustrie, kränkelt die gesamte Wirtschaft. Noch laufen die Geschäfte gut. Doch Niedrigwasser und eine bevorstehende Gaskrise sind mehr als nur ein leichtes Kratzen im Hals.

-- Anzeige --

Wer dieser Tage mit einem Chemielogistiker spricht, kommt an einem Wort nicht vorbei: "noch". Noch laufe das Geschäft zufriedenstellend, heißt es, trotz der gestiegenen Kraftstoffpreise. Die Transportnachfrage sei seit Jahresanfang hoch, die Kunden zeigten Entgegenkommen. "Die Bereitschaft, Preise anzupassen, ist höher als früher", sagt Christoph Grunert, einer der Geschäftsführer von Talke in Hürth. Das Unternehmen mit weltweit 4600 Mitarbeitern gehört zu den führenden Logistikern in der Chemie beziehungsweise Petrochemie. Der Transportbereich laufe gut, so Grunert. Nur in der produktionsnahen Logistik und bei der Lagerei seien leichte Mengenrückgänge zu beobachten.

In Europa die Nummer eins

Also gute Geschäfte - noch. Das ist wichtig, nicht nur für die dort tätigen Logistikdienstleister, von denen es neben Talke hierzulande eine ganze Reihe gibt. Auch für Deutschland als…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.