-- Anzeige --

Cargo-Partner wird Gesellschafter der SimCargo

Sim cargo und cargo-partner prüfen auf Gesellschafter-Ebene eine Vernetzung
© Foto: Cargo-Partner

Das Angebot zum Einstieg als weiterer Gesellschafter wird vom Stückgutnetzwerk begrüßt.


Datum:
17.08.2022
Autor:
Eva Hassa/ Stefan May
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Dieser Artikel wurde am Mittwoch, 17. August, aktualisiert.

Das Speditions- und Logistikunternehmen Cargo-Partner steigt als Gesellschafter bei der Sim Cargo GmbH ein. Das kündigte Simon Kriechel, CFO der Stückgutkooperation Simcargo gegenüber der VerkehrsRundschau an.

Die Sim Cargo GmbH war in 2019 von den beiden Stückgutkooperationen ILN und Star gegründet worden – mit dem Ziel ein gemeinsames Stückgutnetz aufzubauen. Dafür wurden seinerzeit die beiden Netze der Stückgutkooperationen ILN und Star zu einem gemeinsamen Netz zusammen geführt.

Bislang hatten ILN und Star jeweils 50 Prozent an der Sim Cargo GmbH gehalten. Durch den Einstieg von Cargo-Partner werden dann Cargo-Partner, ILN und Star jeweils ein Drittel der Anteile an Sim-Cargo GmbH halten. Alexander Bauz (ILN) und Jens Bottenhorn (Star) bleiben Geschäftsführer der Stückgutkooperation Simcargo, so Kriechel. 

Mit dem Einstieg von Cargo-Partner erhält die Stückgutkooperation Simcargo kräftig Rückenwind. Cargo-Partner erwirtschaftete in 2021 nach eigenen einen konsolidierten Rekordumsatz von 1,8 Milliarden Euro (plus 72 Prozent im Vergleich zum Vorjahr). Das Unternehmen ist an 140 Standorten in 40 Ländern in West-, Zentral- und Osteuropa, Nord- und Südostasien, am indischen Subkontinent, in Ozeanien und in den USA tätig.

Abschluss noch in diesem Jahr

Das pan-europäische Stückgutnetzwerk Simcargo stimmt einer Beteilung durch  den langjährigen Partner Cargo-partner zu. Dadurch würde sim cargo die eigene Marktposition stärken und einen wichtigen Systempartner weiter an das sim Cargo-Netzwerk binden, heißt es in einer Aussendung.

Simcargo und Cargo-partner prüfen nun auch auf Gesellschafter-Ebene eine Vernetzung: Geplant ist eine 1/3-Beteiligung Cargo-partners an sim Cargo. Cargo-partner ist seit vielen Jahren als Systempartner bei Simcargo aktiv, insbesondere für Verkehre in und aus Mittel- und Osteuropa. „Mit dem globalen Player in Luft- und Seefracht an unserer Seite könnten Unternehmungen wie das IT-Projekt FITs beschleunigt vorangetrieben und die eigene Resilienz gegen unvorhersehbare Ereignisse weiter aufgebaut werden“, sagt Alex Bauz, Geschäftsführer von Simcargo. „Des Weiteren könnte das gesamte Netzwerk vom Expertenwissen Cargo-partners profitieren.“

Angestrebter Abschluss der Transaktion zum Ende des dritten Quartals 2022. „Diese strategische Investition ist die logische Konsequenz der langwährenden Partnerschaft mit Simcargo“, sagte Stefan Krauter, CEO von Cargo-partner. „Wir sind sehr daran interessiert unsere Kräfte mit sim cargo, einem der größten europäischen Stückgutnetzwerke, zu bündeln, um unser eigenes Netzwerk zu stärken und unseren europäischen Kunden eine flächendeckende letzte Meile anbieten zu können.“

Jetzt steht nur noch ein Zuspruch des Kartellamts aus.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.