-- Anzeige --

BG Verkehr verzeichnet mehr Arbeitsunfälle

Knapp 79.000 Unfälle bei der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg wurden im Jahr 2021 der BG Verkehr gemeldet (Symbolbild)
© Foto: Wavebreakmedia/istockphoto.com

Die Zahl der meldepflichtigen Unfälle im Jahr 2021 ist im Vergleich zum Vorjahr um knapp zehn Prozent gestiegen, vermeldet die Berufsgenossenschaft.


Datum:
14.07.2022
Autor:
Stephanie Noll
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Beschäftigten in den Mitgliedsunternehmen der BG Verkehr haben im vergangenen Jahr knapp 79.000 meldepflichtige Unfälle bei der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg erlitten. 102 Versicherte verstarben in Folge eines Unfalls, teilte die Berufsgenossenschaft nach Auswertung ihrer Jahresstatistik mit.

Damit sei die Zahl meldepflichtiger Unfällen im Jahr 2021 um 9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Meldepflichtig sind alle Unfälle, die zu einer Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Kalendertagen führen, erklärte die BG Verkehr. Allerdings sei das Vorjahr 2020 in besonderem Maße geprägt gewesen durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen. Im Vor-Corona-Jahr 2019 hatte die Zahl der meldepflichtigen Arbeitsunfälle noch bei knapp unter 82.000 gelegen.

Die Unfallquote pro 1000 Vollarbeiter habe sich im Jahr 2021 auf knapp 43 erhöht (2020:39).

Hautkrebs als häufigste Berufskrankheit

Einen Rückgang habe es bei den Berufskrankheiten gegeben. So wurden im letzten Jahr von der BG Verkehr 473 Fällen als Berufskrankheit anerkannt (2020: 575). Hautkrebs und Vorstufen durch natürliche UV-Strahlung bildeten wie schon im Vorjahr mit 258 Fällen die größte Gruppe unter den anerkannten Berufskrankheiten, gefolgt von Lärmschwerhörigkeit mit 86 und asbestbedingten Erkrankungen mit 53 Fällen.

Für Leistungen an Versicherte und Hinterbliebene gab die Berufsgenossenschaft nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr insgesamt 692 Millionen Euro aus (+ 1,7 Prozent). Den größten Teil davon machten demnach mit rund 335 Millionen Euro Rentenzahlungen aus.  (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.