-- Anzeige --

Baden-Württemberg: Verdi und AVSL einigen sich auf Tarifabschluss

Der getroffene Abschluss wird die Branche in Baden-Württemberg die nächsten 24 Monate begleiten
© Foto: industrieblick / stock.adobe.com

4,4 Prozent mehr Geld ab sofort, im nächsten Jahr dann noch einmal 3,1 Prozent - darauf einigten sich Gewerkschaft und Arbeitgeberverband in den Tarifverhandlungen der Speditions- und Logistikbranche. Das Ergebnis betrifft 120.000 Beschäftigte in Baden-Württemberg.


Datum:
10.05.2022
Autor:
Janis Leonhardt/Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

In der Tarifverhandlung der Speditions- und Logistikbranche in Baden-Württemberg haben sich der Arbeitgeberverband AVSL und die Gewerkschaft Verdi auf 7,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt in zwei Schritten geeinigt. Am Abend des 9. Mai 2022 kamen die beteiligten Tarifpartner zu einem Abschluss, der die erste Erhöhung von 4,4 Prozent rückwirkend zum 1. Mai 2022 und die zweite Erhöhung von 3,1 Prozent zum 1. März 2023 beinhaltet. Die Laufzeit beträgt 24 Monate. Des Weiteren steigen die Vergütungen für Auszubildende je nach Ausbildungsjahr um 55 bis 90 Euro.

Verhandlungspartner sind zufrieden

„Dies ist ein Abschluss, der den Umständen, so einerseits der hohen Inflation und andererseits den Risiken am Markt, wie z.B. angespannte Lieferketten sowie Unwägbarkeiten im Rahmen des Ukraine-Krieges und der Corona-Pandemie, gerecht wird.“, betonte der Arbeitgeberverband Spedition und Logistik Baden-Württemberg (AVSL). Auch die Verhandlungsführerin von Verdi erklärte: „Das ist ein richtig gutes Ergebnis. Es bringt den Beschäftigten deutliche Lohnsteigerungen für die nächsten zwei Jahre“. Ursprünglich strebte die Gewerkschaft in den Verhandlungen eine maximale Laufzeit von zwölf Monaten an. (jl/ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.