-- Anzeige --

A8 soll ab Freitagabend wieder befahrbar sein

Die Autobahn GmbH will die A8 so schnell wie möglich wieder freigeben (Symbolbild)
© Foto: Marijan Murat/dpa/picture-alliance

Weil ein Fels abzustürzen drohte, musste ein Abschnitt der A8 für mehrere Tage gesperrt werden, nun soll ein Sicherungsnetz angebracht werden.


Datum:
22.04.2022
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Merklingen. Nach Sicherungsarbeiten an einem Felsen am Albabstieg soll die Autobahn 8 ab Freitagabend, 22. April, wieder befahrbar sein. Im Verlauf des Tages solle ein Netz installiert werden, dann müsse ein Gutachter das noch abnehmen, teilte die Autobahn GmbH mit.

Der Abschnitt zwischen Merklingen (Alb-Donau-Kreis) und Mühlhausen (Landkreis Göppingen) in Fahrtrichtung Stuttgart ist seit Dienstag gesperrt, weil ein Fels abzustürzen drohte. Ausweichrouten führen unter anderem über die Autobahnen 6 und 7. Die Gegenfahrbahn der A8, der Albaufstieg in Richtung München, ist nicht betroffen.

Speziell ausgebildete Felskletterer einer Sicherungsfirma hatten händisch mehrere Tonnen Gewicht vom Felsen abgebrochen. „Ein Abgang dieser Felsen in den nächsten Monaten durch weitere Erosion hätte als wahrscheinlich gegolten“, heißt es in der Mitteilung.

„Wir fühlen mit den Anliegergemeinden, die in diesen Tagen unter dem enormen Ausweichverkehr zu leiden haben“, sagte die Niederlassungsdirektorin der Autobahn GmbH Südwest, Christine Baur-Fewson. Daher seien sofort Experten von anderen Baustellen abgezogen worden, um die Autobahn so schnell wie möglich wieder freigeben zu können. (tb/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.