-- Anzeige --

Shippeo führt CO2-Dashboard ein

Die Transparenz-Plattform Shippeo hilft Verladern dabei, den Überblick über ihre CO2-Emissionen zu behalten
© Foto: bluedesign/fotolia

Realtime-Visibility-Spezialist Shippeo erweitert im Zuge eines neuen Plattform-Releases sein Angebot, unter anderem um einen Kalkulator für CO2-Emissionen.


Datum:
10.05.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Shippeo hat ein neues Plattform-Release vorgestellt. So ermöglicht der Realtime-Visibility-Anbieter für den multimodalen Transport neuerdings auch das Überwachen von CO2-Emissionen. Der neue Kalkulator liefert demnach wichtige Einblicke zum Kohlendioxydausstoß und weiteren Treibhausgasen, die entlang der Lieferkette im Rahmen von Transport und Distribution durch Versender, Logistikanbieter und Verlader entstehen. Verlader könnten sich durch das neue Tool den Aufwand sparen, Emissionen für ihre Kunden manuell zu berechnen, so Shippeo. Durch die Carbon-Visibility-Lösung lassen sich demnach CO2-Ausstoß-Reports in Echtzeit generieren und die Emissionen eines einzigen Fahrzeugs im Teilladungsverkehr jeweils einfacher auf verschiedene Kunden verteilen.

Darüber hinaus bringt das neue Plattform-Release eine leistungsstärkere Tracking-Lösung für den Straßenverkehr mit. So sei die Genauigkeit der Prognosen zur voraussichtlichen Ankunftszeit (ETA) auch dank optimierter KI- und Machine-Learning-Algorithmen um 32 Prozent verbessert worden, heißt es weiter.

Shippeo-Plattform jetzt in der Google-Cloud

Auch in Sachen IT-Infrastruktur gibt es von Shippeo Neuigkeiten. So hat das in Paris ansässige Unternehmen seine Plattform vollständig in die Google-Cloud migriert. Der Wechsel steigere die Skalierbarkeit um ein Vielfaches, verbessere die Lokalisierung und sorge überdies für erhöhte Sicherheit für Kunden, heißt es seitens Shippeo. Ergänzend dazu wurde das Data Warehouse, auf dem Shippeo Insights basiert, auf die Analytics-Datenbank des US-Unternehmens Snowflake migriert. In der Folge verringere sich die Ladezeit des Shippeo-Dashboards um 50 Prozent, bei Großkunden teilweise sogar bis zu 90 Prozent, so Shippeo.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.