UPS Lager Langenhagen

Visualisierung der ausgebauten UPS-Niederlassung Langenhagen

©UPS

US-Frachtkonzern UPS erweitert Drehkreuz in Langenhagen

Der Paketdienstleister UPS erweitert sein Verteilzentrum in Langenhagen. Laut Unternehmen handelt es sich dabei um die größte Einzelinvestition von UPS außerhalb der Vereinigten Staaten.

Langenhagen. Der amerikanische Frachtkonzern und Paketdienst UPS hat mit der Erweiterung seines Verteilzentrums in Langenhagen bei Hannover begonnen. Das Unternehmen sprach von „einer der größten Einzelinvestitionen außerhalb der Vereinigten Staaten“, 160 Millionen Euro sollen in das Projekt fließen. Das neue Drehkreuz soll eine Fläche von 24.000 Quadratmetern umfassen, sobald der zweite Bauabschnitt 2023 abgeschlossen ist. In der ersten Bauphase wird neben der bestehenden Anlage ein neues Gebäude errichtet, das bis zum Sommer 2021 fertiggestellt werden soll. In der zweiten Phase soll dann das bestehende Sortier- und Verteilzentrum abgerissen und ein zweites Gebäude errichtet werden.

Mit dem Ausbau hängen demnach zudem bis zu 500 zusätzliche Jobs zusammen. Laut UPS-Manager Frank Sportolari führt der wachsende Onlinehandel zu einer zunehmenden Nachfrage nach Logistik-Dienstleistungen. Dem Unternehmen zufolge kann künftig dank Automatisierungstechnik die Sortierkapazität der Anlage verdoppelt werden – von 15.000 Paketen pro Stunde auf 30.000, wobei für sperrige Artikel ein separater Verarbeitungsfluss installiert wird. Auch Wettbewerber wie Hermes oder DHL sind in Langenhagen aktiv. (dpa/ja)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NIEDERSACHSEN.

1000px 588px

Logistikregion Niedersachsen, Logistik-Immobilien & Lagerhallen, Logistikregionen & Standorte, UPS United Parcel Service


WEITERLESEN: