-- Anzeige --

Zeit der e-Fuels noch nicht gekommen

Stetig zunehmender Straßengüterverkehr - die Suche nach Alternativen zum Diesel ist in vollem Gange
© Foto: Marijan Murat/dpa/picture-alliance

Die Österreichische Energieagentur bremst Hoffnungen auf einen baldigen Ersatz von Diesel.


Datum:
23.05.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Ein rascher Ersatz von Diesel durch E-Fuels – also unter Stromeinsatz erzeugter synthetischer Kraftstoffe – ist nicht zu erwarten. So lautet die Einschätzung der Österreichischen Energieagentur. E-Fuels seien nicht nur sehr teuer, sondern auch lediglich in minimalen Mengen vorhanden sowie begrenzt produzierbar und obendrein bedingt energieeffizient.

Biokraftstoffe hingegen seien rascher verfügbar und bei der Verwertung von Abfall- und Reststoffen sinnvoll. Kämen die Kraftstoffe vom Acker, sei zu bedenken, dass es, wie beim Strombedarf für E-Fuels, zu einer Konkurrenzsituation komme, in diesem Fall mit der Lebens- und Futtermittelindustrie. Der bessere Weg ist laut Energieagentur, nicht zuletzt wegen der Energieeffizienz, jedenfalls – zumindest im Pkw-Bereich ­ die Elektrifizierung.

Herausforderung Güterverkehr

E-Mobilität alleine ist nicht die Lösung“, sagte Energieagentur-Experte Christoph Link. „Wir brauchen nicht weniger Mobilität, aber einen anderen Verkehr.“ Die wesentlich größere Herausforderung als der Flugverkehr sei der Landverkehr. So habe der Güterverkehr auf der Straße über die Jahre stetig und erheblich zugenommen. Und auch wenn Radfahren ein beliebtes Thema sei, der Bestand an Pkw in Österreich sei noch nie so hoch gewesen. (ms)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.