-- Anzeige --

Wasserstoff für den Hamburger Hafen

Kurt Lefevere (Air Products), Stephan König (Director Operations and Supply Chain Performance bei Air Products Europe and Africa), Jens Meier (CEO der Hamburg Port Authority) und Hamburgs Wirtschaftsenator Michael Westhagemann (v.l.n.r.)
© Foto: Hamburg Port Authority/Andreas Schmidt-Wiethoff

Die Hamburg Port Authority und das Unternehmen Air Products sehen im Einsatz von Wasserstoff im Hafenbereich einen wichtigen Baustein für eine Energiewende.


Datum:
04.02.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Hamburg. Die Hamburg Port Authority (HPA) und das Unternehmen Air Products wollen gemeinsam die Möglichkeiten für den Aufbau einer umfassenden Wasserstoff-Wertschöpfungskette im gesamten Hamburger Hafen erkunden. Den Abschluss einer entsprechenden Vereinbarung gaben die beiden Partner am Freitag, 4. Februar, bekannt. Bei dieser Zusammenarbeit wolle man sich darauf konzentrieren, „realisierbare Möglichkeiten zu finden, um die Nachfrage nach Wasserstoff zu erhöhen und somit die Dekarbonisierung von Schwerlastfahrzeugen (auch in der Hafenlogistik) und in der Industrie voranzutreiben“, erklärten sie weiter.

„Die HPA setzt sich für zukunftsfähige und innovative Technologien und deren Einsatz im Hafen ein und unterstützt damit die Dekarbonisierung und den Luftreinhalteplan der Stadt Hamburg. Diese Vereinbarung ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, hier konkrete Maßnahmen zu ergreifen“, sagte Jens Meier, CEO der Hamburg Port Authority. „Häfen und ihre Industrieansiedlungen in Hamburg und weltweit spielen eine entscheidende Rolle im Ausbau der Wasserstoffnutzung in der Energiewende“, fügte Kurt Lefevere, Vice President Northern Continent bei Air Products, hinzu. Man begrüße daher die Möglichkeit, mit der Hamburg Port Authority zusammenzuarbeiten.

Der Wasserstoffproduzent Air Products verfügt nach eigenen Angaben über Betriebserfahrung aus mehr als 250 Tankstellenprojekten in 20 Ländern. Die Technologie von Air Products wird nach Angaben des Unternehmens bei über 1,5 Millionen Betankungsvorgängen pro Jahr eingesetzt. Die Firma liefert Wasserstoff an den Hamburger Hafen und allgemein in Deutschland seit mehr als 40 Jahren. (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.