-- Anzeige --

Trotz Corona-Krise: France Logistique sieht Chancen für Logistiker

Anne-Marie Idrac ist Präsidentin des noch neuen Dachverbandes France Logistique
© Foto: Thomas Padilla/MaxPPP/dpa/picture-alliance

Die Präsidentin des neu gegründeten Dachverbandes der französischen Logistikbranche begrüßt die Zusammenarbeit der Unternehmen in der aktuellen Corona-Krise.


Datum:
23.03.2020
Autor:
André Gieße
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Paris. Die Coronavirus-Krise könnte auch neue Möglichkeiten für französische Logistiker schaffen. Das sagte kürzlich die frühere Transport-Staatssekretärin, Anne-Marie Idrac, gegenüber „L’Officiel des Transporteurs“. Das Transport- und Logistikgewerbe in Frankreich sei dabei, seinen Platz zu behaupten im Rahmen der neuen branchenorientierten Wirtschaft, wie sie sich derzeit im ganzen Land entwickle. Im gemeinsamen Agieren sieht Idrac für das Gewerbe gute Chancen zur Weiterentwicklung.

Auf die Frage, wie sie die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Versorgungskette einschätze, die jetzige Präsidentin des neuen Verbund France Logistique, erst seien deren Unternehmen von Hafenblockaden betroffen gewesen und jetzt komme die Corona-Krise noch hinzu. Das bedeute zwei massive Beeinträchtigungen des Geschäftsverlaufs innerhalb ganz kurzer Zeit. Für Idrac wirft die aktuelle Krise „viele Fragen“ auf: „zur Globalisierung, zur ‚Ideologie‘ der Null-Bevorratung und „zur Vorherrschaft von China beim weltweiten  industriellen Sourcing“.

Bestimmte Phänomene, die schon vorher eingesetzt hätten, würden ihrer Meinung nach durch die neue Krise noch verstärkt, so der Trend zur Re-Lokalisierung und Regionalisierung der Supply-Chain. Auf der Angebotsseite sieht Idrac Engpässe im Kontext zu kurzfristiger Lagerhaltung, bei der Nachfrage mache sich bemerkbar, dass die Aktivitäten überall gebremst würden. Erschwert werde das Ganze noch durch „nicht zu knappe Unregelmäßigkeiten“ auf Seiten der Kunden, wodurch die Logistikkette noch mehr geschwächt werde. (jb/ag)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.