-- Anzeige --

Personen des Tages – 2. Dezember 2021

Mit Tobias Schmidt wurde die Position des CEO DHL Global Forwarding Europa neu besetzt 
© Foto: DHL Group

Tobias Schmidt wurde zum CEO DHL Global Forwarding Europa ernannt. Außerdem besetzt die Duisport-Gruppe verschiedene Positionen ihrer Tochtergesellschaften neu. Und auch bei Kögel, Liqui Moly und FM Logistic gibt es Personalinfos.


Datum:
02.12.2021
Autor:
Theresa Siedler
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Mit Wirkung zum 1. November wurde Tobias Schmidt zum CEO DHL Global Forwarding Europa ernannt worden. Er folgt beim Luft- und Seefrachtunternehmen von Deutsche Post DHL Group auf Thomas George, der die europäische Organisation seit 2016 erfolgreich geleitet hat. In seiner neuen Rolle berichtet Schmidt direkt an Tim Scharwath, CEO DHL Global Forwarding, Freight, und leitet die deutsche und schweizerische Organisation weiterhin in einer Doppelfunktion. Thomas George konzentriert sich künftig auf seine globale Rolle als Chief Commercial Officer, die er seit 2020 innehat, und berichtet dabei weiterhin an Tim Scharwath. Schmidt verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Logistikbranche sowie eine fundierte Expertise in den Bereichen Integration und Transformation. Er kam im April 2019 als CEO DHL Global Forwarding Deutschland zum Konzern und legte den Fokus auf Leistungsverbesserung und Geschäftswachstum. Außerdem steigerte Schmidt durch automatisierte und digitalisierte Prozesse die Effektivität. In seiner letzten Position als CEO DHL Global Forwarding Deutschland und Schweiz hat er die Marktposition in beiden Ländern verbessert, indem er die Zusammenarbeit und die Nutzung von Synergien zwischen beiden Ländern weiter vorantrieb.

Die Duisport-Gruppe besetzt verschiedene Schlüsselpositionen ihrer Tochtergesellschaften im Bereich Logisitische Dienstleistungen neu. So werden Vanessa Hanhart und Sandra Strohbücker, die bereits die Bereiche Suprastruktur- und Infrastrukturmanagement der Duisport-Gruppe leiten, zum 1. Januar 2022 Geschäftsführerinnen der Hafen Duisburg-Rheinhausen GmbH. Sie folgen auf Markus Bangen und Peter Trapp. Arthur Lignowski aus der Abteilung Immobilienmanagement erhält gleichzeitig für die Logport Ruhr GmbH Prokura. Zum 1. Dezember 2021 wird Jörg Krieger Geschäftsführer der Duisport Facility Logistics GmbH (dfl). Er ist dort derzeit bereits Prokurist und folgt auf Bernd Gerullat, der mit Ablauf des Novembers 2021 aus dem Unternehmen ausschied. Michael Albers wird zum 1. Dezember 2021 weiterer Geschäftsführer der Duisport Rail GmbH (dpr). Er kommt neu von der Hector Rail GmbH zu Duisport und übernimmt die Position von Thomas Schlipköther, Mitglied des Duisport-Vorstands. Matthias Palapys, Leiter Bau und Technik der Duisburger Hafen AG, verstärkt außerdem zum 1. Dezember 2021 als weiterer Geschäftsführer die Duisport Consult GmbH (dpc).

Massimo Dodoni, Geschäftsführer After Market, Gebrauchtfahrzeuge, Telematik, Finance-Full-Service, ist bei Kögel in bestem Einvernehmen ausgeschieden, um sich neuen beruflichen Zielen zu widmen. Dodoni hat seine außerordentliche Expertise in der Trailerbranche und insbesondere im Bereich Service und After Market sowie Mehrwertdienste zum Vorteil von Kögel eingesetzt und dazu beigetragen, dass das Unternehmen für die Zukunft sicher aufgestellt ist. Kögel ist in vielen europäischen Ländern mit einer leistungsfähigen Struktur vertreten. Ein breites Angebot an Mehrwertdiensten deckt auch anspruchsvollste Kundenbedürfnisse ab. Die Aufgaben von Dodoni gehen auf den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Christian Renners über.

Liqui Moly-Geschäftsführer Ernst Prost geht am 22. Februar 2022 in den Ruhestand. Günter Hiermaier, bisher zweiter Geschäftsführer, wird ab diesem Zeitpunkt alleiniger Geschäftsführer der Liqui Moly GmbH sein. Seine Aufgaben als Gesamtvertriebsleiter für Deutschland und Österreich übergibt er bis zum 31. Dezember 2021 an Günther Wengert, der bislang als nationaler Verkaufsleiter für die Großflächenkunden zuständig war. Die bisherigen Aufgaben von Wengert übernimmt mit dem 1. Januar 2022 Thomas Richter, Key Account Manager.

FM Logistik hat Nicolas Chéné an die Spitze seiner Transportsparte berufen. Als Leiter Group Transport Business Solutions untersteht er Xavier Prévost, einem Vorstandsmitglied von FM Logistic. Chéné verbrachte seine berufliche Laufbahn ausschließlich in der Transport- und Logistikbranche, einen Großteil davon in Deutschland. Bevor er zu FM Logistic kam, leitete er das internationale Transportnetz der Rudolph Logistik Gruppe. Außerdem war er vier Jahre lang bei DHL Freight in Deutschland tätig.

(ts)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.