-- Anzeige --

Österreich: Transportwirtschaft fordert Entlastungen

Die Situation für die Transportunternehmen verschärfe sich zunehmend, warnt die Wirtshaftskammer Österreich
© Foto: auergraphics/stock.adobe.com

Wegen steigender Treibstoffpreise und bereits auftretender Knappheiten fordert die österreichische Transportbranche eine Energiepreisbremse.


Datum:
29.07.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Österreichs Transportgewerbe fordert eine Entlastung der Betriebe. Wenn die Bundesregierung eine Strompreisbremse umsetzen wolle, sorge dies für die nötige Entlastung der Haushalte, sagte Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). „Wir brauchen aber gleichzeitig eine Entlastung der Betriebe, allen voran der Transportbetriebe, die die steigenden Energiepreise tagtäglich an der Tankstelle spüren.“ Die Situation verschärfe sich zunehmend. Sogar die Versorgungslage sei bereits kritisch geworden und vielen Tankstellen gehe der Diesel aus.

Klacska forderte die Regierung daher auf, die angekündigten Maßnahmen nun umzusetzen. „Wir brauchen so rasch wie möglich den im Juni verkündeten Energiekostenzuschuss, und wir sollten endlich auch die Senkung der Mineralölsteuer auf das europäische Mindestmaß andenken“, so Klacska. Schließlich zeige ein aktueller Sprit-Kostenvergleich, dass der deutsche Tankrabatt sehr wohl wirke und der Treibstoff derzeit deutlich günstiger sei als in Österreich.

CO2-Bepreisung ab Oktober

„Die Transportbranche ist mit enormen Kosten konfrontiert, mit der geplanten Einführung der CO2-Bepreisung im Oktober droht die nächste Kostensteigerung“, warnte Spartenobmann Klacsa. „Wir brauchen daher jetzt Maßnahmen, die auch tatsächlich bei den Betrieben ankommen.“ (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.