-- Anzeige --

Mukran Port stationiert einen Schlepper dauerhaft

Die Stationierung des Schleppers gewährleistet die Einsatzbereitschaft für die Seeschifffahrt bei allen Wetterlagen
© Foto: Fairplay Towage Group

Mit der Stationierung eines Schleppers mit über 3000 PS wird der Mukran Port die Sicherheit sowie Pünktlichkeit beim Anlaufen noch einmal steigern.


Datum:
25.02.2022
Autor:
Thomas Burgert
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Sassnitz-Mukran. Im Hafen von Mukran wurde ein Schlepper vom Typ Voith-Schneider Tractor stationiert. Damit sei die Einsatzbereitschaft für die Seeschifffahrt rund um die Uhr bei allen Wetterlagen gewährleistet, erklärte der Hafen. Der Schlepper „Bugsier 16“ gehört der in Hamburg ansässigen Fairplay Towage Group. Das 28 Meter lange und neun Meter breite Schiff mit Eisklasse und einem Pfahlzug von bis zu 31,2 metrischen Tonnen steht ab sofort dauerhaft dem Hafen zur Verfügung.

Damit sei der Mukran Port unter anderem in der Lage ein- und ausfahrende Seeschiffe sowie Spezialfahrzeuge bei schwierigen Witterungslagen zu unterstützen, selbst bei kurzfristig auftretenden Wetterwechseln. Bisher wurden Schlepper für Sondereinsätze, beispielsweise bei Unwetterlagen, aus dem Ostseeraum bestellt. „Die dauerhafte Stationierung eines Schleppers in Mukran ist unser Beitrag als kundenorientierter Dienstleister, um so die massiven örtlichen Investitionen zu unterstützen und zur Wettbewerbsattraktivität des Hafens von Mukran sowie auch Sassnitz für diverse Schiffsanläufe beizutragen“, erklärte Philip Harmstorf, Geschäftsführer Fairplay Towage Group.

Der neue Schlepper erhöh „die Sicherheit sowie Pünktlichkeit beim Anlaufen des Mukran Ports und damit auch die Qualität bei den von uns angebotenen Dienstleistungen“, sagte Harm Sievers, Geschäftsführer des Mukran Ports. „Auch im Hinblick auf den stetigen Ausbau der Verbindungen und Verkehre auf der Neuen Seidenstraße sowie bei Agrartransporten stärkt dieses 24/7-Angebot unsere Marktposition im Ostseeraum.“ (tb)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.