-- Anzeige --

Maersk erwartet Abkühlung des Containerbooms in der Schifffahrt

Containerreedereien wie Hapag-Lloyd gehören zu den finanziellen Gewinnern der Corona-Pandemie
© Foto: Seaweb

Die Prognose für die weltweite Container-Nachfrage belastete Aktien von Reedereien, unter anderem auch die des deutschen Maersk-Konkurrenten Hapag-Lloyd.


Datum:
02.11.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach 16 Quartalen in Folge mit wachsenden Gewinnen rechnet die dänische Reederei Maersk mit einer Abkühlung des Booms in der globalen Containerschifffahrt. "Die Frachtraten, die Grundlage für unsere außergewöhnlichen Ergebnisse im Jahr 2022 waren, sind sowohl im Vergleich zum Vorjahr als auch zum zweiten Quartal erneut gestiegen", berichtete das Unternehmen am heutigen Mittwoch bei der Vorlage der jüngsten Quartalszahlen. "Es ist jedoch auch klar, dass die Frachtraten ihren Höchststand gesehen haben und dass im Laufe des Quartals eine Normalisierung eingesetzt hat. Das lag zum einen an einer sinkenden Nachfrage und zum anderen lässt die Überlastung der Lieferketten nach." 

Die Prognose für die weltweite Container-Nachfrage belastete Aktien von Reedereien, unter anderem auch die des deutschen Maersk-Konkurrenten Hapag-Lloyd. Die Aktien der Hamburger Reederei sackten am Vormittag um bis zu 9 Prozent ab. Hapag-Lloyd legt Zahlen für das dritte Quartal am 10. November vor.

Maersk gab für das dritte Quartal ein Umsatzplus von 37 Prozent auf 22,8 Milliarden US-Dollar bekannt. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) legte im Vergleich zum bereits enorm profitablen Vorjahr um knapp 62 Prozent auf 9,5 Milliarden Dollar zu. Containerreedereien wie Hapag-Lloyd gehören zu den finanziellen Gewinnern der Corona-Pandemie und der von ihr ausgelösten Störungen der globalen Lieferketten. Knappe Kapazitäten hatten die Preise für Transporte auf See - im Branchenjargon Frachtraten - enorm steigen lassen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.