-- Anzeige --

Maersk übernimmt dänische Martin Bencher Group

Logistikkonzern Maersk will mit der geplanten Übernahmen auch ein neues Produkt einführen (Symbolbild)
© Foto: A.Carrasco Ragel/EFE/dpa/picture-alliance

Damit sollen die Fähigkeiten im Bereich der nicht containerisierten Projektlogistik ausgeweitet werden.


Datum:
09.08.2022
Autor:
Stefan May
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der dänische Logistikkonzern Maersk übernimmt die Martin Bencher Group. Das in Dänemark ansässige Projektlogistikunternehmen ist im Bereich der nicht containerisierten Projektlogistik tätig. Der Wert der Transaktion beläuft sich laut dem Logistikkonzern auf 61 Millionen Dollar.

Die Martin Bencher Group hat ihren Hauptsitz in Aarhus. Sie ist mit 31 Niederlassungen in 23 Ländern vertreten und beschäftigt fast 170 Mitarbeiter.

Laut Maersk passe das Unternehmen zur eigenen Integrator-Strategie und stärke die Fähigkeit, globalen Kunden projektbezogene Logistikdienstleistungen anzubieten. Damit werde die Maersk-Familie in der Lage sein, Projektlogistikdienstleistungen unter anderem mit einem starken Fokus auf Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (HSSE) anzubieten, heißt es weiter.

Neues Produkt Projektlogistik

Mit der geplanten Übernahme von Martin Bencher will der Logistiker auch ein neues Produkt einführen: Maersk Project Logistics.

Bei der Projektlogistik handelt es sich um ein spezialisiertes Dienstleistungsangebot innerhalb der globalen Logistikbranche, wie das Unternehmen erklärt. Es umfasse die Kombination von Lösungsdesign, Spezialtransporten und Projektmanagementdienstleistungen – einschließlich Planung, Orchestrierung und Sequenzierung von End-to-End-Transporten von den Zulieferern zu den Zielorten.

Die Projektlogistik sei für Maersk nicht neu, da das Unternehmen bereits über Nischenkompetenzen verfüge. Um das Dienstleistungsangebots zu erweitern würden die bestehenden Aktivitäten jedoch zu einem globalen Produktangebot konsolidiert. (ms)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.