-- Anzeige --

Logistikzentrum: Kühne+Nagel und Panattoni feiern Richtfest

05.07.2023 09:22 Uhr | Lesezeit: 3 min
Richtfest_Kuehne_und_Nagel_Logistikzentrum
Fred-Markus Bohne (Panattoni), Christian Greger (Bürgermeister Wittenburg), Reinhard Meyer (Minister Land Mecklenburg-Vorpommern) und Tobias Jerschke von Kühne+Nagel (v.l.n.r.) beim offiziellen Richtfest
© Foto: Panattoni

Im kommenden Jahr will Kühne+Nagel ein neues Logistikzentrum in Mecklenburg-Vorpommern in Betrieb nehmen, nun wurde Richtfest gefeiert.

-- Anzeige --

Der Projektentwickler Panattoni hat am Dienstag, 4. Juli 2023 zusammen mit dem künftigen Nutzer, Kühne+Nagel, das Richtfest für ein neues Logistikzentrum in Wittenburg in Mecklenburg-Vorpommern gefeiert. Das Logistikunternehmen Kühne+Nagel sieht für das neue Logistikzentrum die Nutzung als globales Ersatzteillager für ein führendes Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien vor. Das neue Logistikzentrum soll laut Planung zum Jahresende fertiggestellt werden, erklärte Panattoni, die Bauarbeiten für das Logistikzentrum starteten Anfang März.2024 soll die Übergabe an den Kunden und die Betriebsaufnahme erfolgen.

Mit einer Hallenhöhe von 12,20 Meter verfügt es über eine Gesamtnutzfläche von rund 36.500 Quadratmeter, von denen circa 21.000 Quadratmeter auf Lager-/Technik-, 1800 Quadratmeter auf Lagermezzanin- und 2500 Quadratmeter auf eine Freilagerfläche entfallen, der Rest sind Büro- und Sozialräume. Die Immobilie wird nach Angaben von Panattoni mit einer WGK-Folie (Wassergefährdungsklasse) und einem Gefahrstoffraum ausgerüstet.

Neben der weltweiten Versorgung von Kunden sollen in Wittenburg künftig auch die Entladung, Wareneingangsprüfung, Einlagerung, Warenbestandsführung, Kommissionierung, Verpackung, Verladung und weitere Zusatzservices durchgeführt werden, so Kühne+Nagel. Für weiteres Wachstum stellt Panattoni zusätzlich 10.000 Quadratmeter Erweiterungsfläche zur Verfügung.

Verbindungen nach Nord- und Osteuropa

„Bei Kühne+Nagel wollen wir unsere Kunden mit globalen Logistiklösungen auf dem Weg zu internationalem Erfolg unterstützen. Dieser Strategie folgt auch die Entwicklung des neuen Standorts in Wittenburg. Auch die Umsetzung umfangreicher Nachhaltigkeitsmaßnahmen ist uns sehr wichtig“, erklärte Tobias Jerschke, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Kühne+Nagel in Deutschland.

Reinhard Meyer (SPD), Minister für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit des Landes Mecklenburg-Vorpommern, sagte anlässlich des Richtfestes vor Ort: „Die Entwicklung des neuen Logistikzentrums für Kühne+Nagel ist ein positives Signal für den Wirtschaftsstandort Mecklenburg-Vorpommern. Unternehmen, die sich in Mecklenburg-Vorpommern ansiedeln, profitieren besonders von hervorragenden Verbindungen nach Nord- und Osteuropa. Wittenburg ist dazu ein hervorragender Standort, um Expansionsmöglichkeiten anzubieten.“

Das Areal, auf dem das neue Logistikzentrum errichtet wird, diente zu DDR-Zeiten der agrarwirtschaftlichen Nutzung. Nach der Durchführung von Rückbaumaßnahmen entwickelt und erschließt die Stadt Wittenburg dort das neue Gewerbegebiet „Auf der Heide“. Über die Bundesautobahn A24, die Berlin und Hamburg miteinander verbindet, ist der Standort gut an den überregionalen Straßenverkehr angebunden.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Immer Werktags bekommen Sie aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


HASHTAG


#Kühne und Nagel

-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Leiter Einkauf (m/w/d)

Hamm;Konz;Hamm;Essen;Essen

Abteilungsleitung (m/w/d) Management technische Prozesse

Hannover;Hannover;Langenhagen;Hannover

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.