-- Anzeige --

Hapag-Lloyd: Containerschifffahrt normalisiert sich

Hapag-Lloyd-Chef Rolf Habben Jansen merkt, die Containerschifffahrt normalisiert sich
© Foto: Hapag Lloyd

Auch wenn es in einigen Teilen der Welt noch Rückstaus gebe - die Lieferketten erholten sich und immer mehr Containerkapazitäten würden frei, sagte der Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd.


Datum:
13.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit:
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die wegen der Corona-Pandemie aus dem Tritt geratene weltweite Containerschifffahrt normalisiert sich zusehends, muss aber mit deutlich gestiegenen Kosten kämpfen. Auch wenn es in einigen Teilen der Welt noch Rückstaus gebe - die Lieferketten erholten sich und immer mehr Containerkapazitäten würden frei, sagte der Chef der Hamburger Reederei Hapag-Lloyd, Rolf Habben Jansen. Vor allem auf den Ost-West-Routen nehme die Nachfrage vor allem wegen der Inflation und steigender Unsicherheiten ab.

Frachtraten auf Vor-Corona-Niveau

Entsprechend bewegten sich die Frachtraten auf dem Spotmarkt auch wieder in Richtung des Vor-Corona-Niveaus. Der Chef der weltweit fünftgrößten Reederei verwies auf den Shanghai Containerized Freight Index (SCFI). Dieser bildet die Entwicklung der Frachtraten von Containertransporten ab, die von Shanghai als größtem Containerhafen der Welt abgehen.

Demnach kostete der Transport eines Containers im dritten Quartal im Schnitt 3279 Dollar (3110 Euro) - nach 4698 Dollar (4455 Euro) Anfang des Jahres. Zu Beginn der Pandemie Anfang 2020 lagen die Raten noch bei unter 1000 Dollar. Dem entgegen stehen enorm gestiegene Kosten, etwa für Treibstoff. So seien die Bunker-Kosten in den ersten neun Monaten dieses Jahres um 71 Prozent gestiegen.

Auch mit Blick auf die die zuletzt bestellten Schiffe geht Habben Jansen davon aus, dass zusammen mit der Normalisierung der Containerverkehre im kommenden Jahr ein Überangebot an Transportkapazitäten auftreten wird. Wie groß dieses ausfallen könnte, ließ er wegen der großen Unsicherheiten offen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.