-- Anzeige --

Geodis plant Trans-o-flex zu übernehmen

Geodis kauft Trans-o-flex
© Foto: Trans-o-flex

Mit der Übernahme von Trans-o-flex will Geodis sein integriertes Frachtnetzwerk in Deutschland ausbauen. Seit 2016 befindet sich das Unternehmen im Besitz der Familien Schoeller und Amberger.


Datum:
20.12.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Geodis, die Speditions- und Logistiktochter der französichen Bahn (SNCF), hat einen Vertrag zur Übernahme von Trans-o-flex unterzeichnet, das gab Geodis am Dienstag, 20. Dezember bekannt. Trans-o-flex wurde 1971 gegründet und betreibt das größte temperaturgeführte Distributionsnetz in Deutschland im Gesundheitswesen, das sowohl Pakete als auch Paletten umschlägt. Der Hauptsitz von Trans-o-flex befindet sich in Deutschland, kürzlich konnte das Unternehmen seine Tätigkeit auf Österreich ausweiten. Trans-o-flex beschäftigt rund 2000 Mitarbeiter in 77 Hubs und lokalen Agenturen.

Der Abschluss der Transaktion wird nach Erteilung der üblichen behördlichen Genehmigungen wirksam.


"Die Übernahme von trans-o-flex ist ein wichtiger Schritt nach vorne, der es uns ermöglicht, unsere Präsenz in Deutschland zu vergrößern. Sie steht im Einklang mit unserem Ziel, unsere globalen End-to-End-Logistiklösungen zu stärken."

Marie-Christine Lombard, Vorstandsvorsitzende von Geodis


-- Anzeige --
-- Anzeige --

Die VerkehrsRundschau auf LinkedIn

Vernetzten Sie sich gerne mit uns und erfahren Sie wichtige Neuigkeiten aus dem Transportlogistikgewerbe, News aus der Redaktion, Events und Hintergrund-Stories.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.