-- Anzeige --

Personen des Tages – 6. Dezember 2022

Die Trans-o-flex-Gesellschafter Peter Amberger (l.) und Christoph Schoeller (r.) bauen weiter auf die Zusammenarbeit mit dem seit 2017 amtierenden CEO Wolfgang P. Albeck
© Foto: Trans-o-Flex

Mit der vorzeitigen Verlängerung des Vertrags mit CEO Wolfgang P. Albeck möchte Trans-o-flex ein Signal der Kontinuität an Kunden und Mitarbeiter senden. Zudem gibt es Personalinfos beim Verein Bremer Spediteure, bei CTT und beim VDA.


Datum:
06.12.2022
Autor:
Theresa Siedler
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Der Aufsichtsrat von Trans-o-flex hat den Vertrag mit seinem CEO Wolfgang P. Albeck vorzeitig um zwei weitere Jahre bis zum 31. März 2026 verlängert. Albeck hatte den Vorsitz der Geschäftsführung im April 2017 übernommen. Vor seinem Einstieg bei Trans-o-flex war Albeck seit 1997 bei der Deutschen Post DHL (DPDHL) in zahlreichen leitenden Funktionen in der Paket- und Express-Organisation tätig. Davor hatte der gelernte Speditionskaufmann rund zehn Jahre für TNT Express in leitenden Funktionen gearbeitet. Seine Karriere begannt Albeck bei mittelständischen Speditionen. Neben Albeck gehören weiterhin Michael Schmidt und Eugen Günther zur Geschäftsführung des Unternehmens. Schmidt trägt die Verantwortung für Finanzen, Günther für Vertrieb.


Der Verein Bremer Spediteure hat auf seiner Ordentlichen Mitgliederversammlung Anfang Dezember seinen Vorstand erneuert. So ist Ralf Miehe von Kühne + Nagel, seit 2018 im Vorstand, nach vier Jahren ausgeschieden. Für Miehe wurde Jürgen Tonak, ebenfalls K+N, neu in den Vorstand gewählt. Holger Schulz von EKB Container Logistik GmbH & Co. KG hat die ordentliche Mitgliederversammlung als Vorstandsmitglied in seinem Amt bestätigt. In einer konstituierenden Sitzung wählte der Vorstand außerdem Oliver Oestreich erneut zum Vorsitzenden und Andreas Niemeyer zu seinem Stellvertreter.


Franziska Cusumano
hat zum 1. Dezember 2022 die Leitung des Sonderfahrzeugbereichs Mercedes-Benz Special Trucks & Custom Tailored Trucks (CTT) übernehmen. Sie folgt auf Ralf Forcher, der zum Jahresende in den Ruhestand geht. In ihrer neuen Funktion verantwortet die 33-Jährige die Entwicklung, die Produktion und den Vertrieb der Mercedes-Benz Baureihen Unimog, Econic und Zetros in Wörth sowie die Geschäftseinheit für individuelle Kundenumbauten in Molsheim im Elsass. Cusumano trat 2008 in den Daimler Konzern ein und startete im Gießereigeschäft in Mannheim und Südafrika. Es folgten verschiedene Positionen in der Forschung & Entwicklung im Fuso Global Hybrid Center in Japan, sowie im Mercedes-Benz Produktmanagement und Plattformmanagement für Motoren und Achsen. Im Jahr 2018 übernahm sie die Rolle als Executive Assistant des Vorsitzenden von Daimler Truck und wurde mit der Ausgliederung 2021 zusätzlich Stabschefin und Leiterin des Corporate Office zuständig sowohl für den Vorstand als auch den Aufsichtsrat und dessen Ausschüsse.


Hildegard Müller
bleibt Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie (VDA). Die 55-Jährige wurde kürzlich in Berlin einstimmig für zwei weitere Jahre gewählt. Müller ist seit dem 1. Februar 2020 im Amt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.