-- Anzeige --

FourKites führt Nachhaltigkeits-Dashboard ein

FourKites bietet seinen Nutzern künftig auch einen Überblick über deren CO2-Emissionen
© Foto: bluedesign/fotolia

Die Realtime-Tracking-Plattform hat auf einer virtuellen Nachhaltigkeitskonferenz seinen neuen Sustainability Hub mit einer Reihe von Emissions-Analysetools vorgestellt.


Datum:
09.03.2022
Autor:
Mareike Haus
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Amsterdam. Die Supply-Chain-Visibility-Plattform FourKites will bei seinen Nutzern nicht nur für eine transparente Lieferkette mittels Echtzeit-Tracking sorgen, sondern ihnen auch bei der Verfolgung von Nachhaltigkeitszielen helfen. So hat das auch in Deutschland aktive US-Unternehmen im Rahmen ihrer neuen Net-Zero-Initiative den so genannten Sustainability Hub mit einer Reihe von Analysetools vorgestellt. Hier können Kunden laut FourKites künftig ihre Nachhaltigkeitsziele eingeben, Optimierungsmöglichkeiten identifizieren, Emissionen verfolgen und sich mit dem Branchendurchschnitt auf der Grundlage von Unternehmenszielen und anonymisierten Branchendaten vergleichen. Ein Nachhaltigkeits-Dashboard zeigt dabei die geschätzten Emissionen aus dem Frachtbetrieb an, darunter auch, welche Verkehrsträger und welche Strecken am meisten bzw. am wenigsten zu den Emissionen beitragen.

Die Ankündigung der Net-Zero-Initiative fällt mit dem Global Supply Chain Sustainability Summit 2022 von FourKites am 9. März zusammen. Auf dem virtuellen Kongress diskutieren Supply Chain-Führungskräfte und Nachhaltigkeitsvordenker aus internationalen Konzernen, wie man einen positiven Einfluss auf die Umwelt durch die Transformation der Lieferketten ausüben kann. 

„Wir haben vor Jahren begonnen, FourKites zu verwenden, weil wir wussten, wie wichtig es ist, Transparenz in der Transportkette zu haben“, sagt Paul Avampato, Leiter der internationalen Logistik für Wasch- und Reinigungsmittel beim FourKites-Kunden Henkel. „Jetzt nutzen wir diese Daten, um die Effizienz in unserer Lieferkette zu steigern und unsere Nachhaltigkeitsziele zu erreichen.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.