-- Anzeige --

Verlagerung von der Straße auf die Schiene: Weichensteller

Mit solchen neuen Anlagen wie das Mega-Hub in Lehrte sollen mehr Güter von der Straße auf die Schiene verlagert werden
© Foto: Volker Emersleben/DB AG

Mehr Güter auf die Schiene - das ist die Forderung der Politik. Doch selbst Bahnbefürworter zeigen sich angesichts fehlender Kapazitäten und zahlreicher Baustellen skeptisch.


Datum:
24.02.2022

-- Anzeige --

Der Verkehr und damit vor allem der Güterverkehr rücken zunehmend in den Fokus der Politik. Denn er erledigt seine Hausaufgaben nicht. Alle anderen Sektoren in Deutschland - Industrie, Land- und Energiewirtschaft, Haushalte - haben ihre Treibhausgas-Emissionen zwischen 1990 und 2019 gesenkt, und zwar um einen zum Teil hohen zweistelligen Prozentsatz. Nur im Verkehr geht nichts voran (-0,2 Prozent).

Ehrgeizige Emissionsziele

Das soll sich ändern. Bis 2030 sollen die CO2-Emissionen im Verkehr laut dem Klimaschutzgesetz von 164 Millionen (Mio.) Tonnen (2019) auf 85 Mio. Tonnen gesenkt werden - das entspricht einem Rückgang von 48 Prozent in elf Jahren. Dabei wird der Güterverkehr nicht umhinkommen, ebenfalls einen Beitrag zu leisten.

Als ein wichtiges Instrument wird die Verlagerung von Transporten von der Straße auf die umweltfreundlichere Bahn angesehen. Der Modal-Split der Schiene soll…

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.