-- Anzeige --

Europäische Straßenfrachtraten erreichen neues Rekordhoch

Die Straßenfrachtraten in Europa steigen auf Rekordniveau
© Foto: IRU

Steigende Kraftstoffkosten, die in einigen wichtigen europäischen Märkten im Jahresvergleich um rund 25 % gestiegen sind, und der anhaltende Fahrermangel haben dazu beigetragen, dass die Kosten und Raten im Straßengüterverkehr in ganz Europa gestiegen sind


Datum:
03.02.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bath. Der European Road Freight Rate Benchmark für das vierte Quartal 2021 zeigt, dass die Preise zum Jahresende 2021 in ganz Europa einen historischen Höchststand erreicht haben, was auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen ist: Überlastungen der Lieferketten, Lieferengpässe, Kostensteigerungen und einer steigenden Nachfrage aufgrund der Wiedereröffnung der Wirtschaft.

Im vierten Quartal 2021 lag der Referenzindex der europäischen Straßenfrachtraten bei 108,3. Das sind 1,1 Punkte mehr als im dritten Quartal 2021 und 3,2 Punkte mehr als im vierten Quartal 2020.

Damit ist das vierte Quartal 2021 ist das sechste Quartal in Folge mit Ratenerhöhungen in Europa.

Steigende Kraftstoffkosten, die in einigen wichtigen europäischen Märkten im Jahresvergleich um rund 25 Prozent gestiegen sind, und der anhaltende Fahrermangel haben dazu beigetragen, dass die Kosten und Raten im Straßengüterverkehr in ganz Europa gestiegen sind.

"Die Nachfrage nach Straßengütertransporten in ganz Europa ist hoch und treibt die Raten auf neue Höchststände, da die Spediteure intensiv an der Bereitstellung von Kapazitäten arbeiten", so Nathaniel Donaldson, Wirtschaftsanalyst bei Ti. "Die Nachfrage wird jedoch durch eine Mischung aus Angebotsbeschränkungen, Engpässen und den ungleichen Einschränkungen durch die Covid-19-Pandemie in der Region gebremst. Die erhöhte Nachfrage und das eingeschränkte Angebot dürften auch in den kommenden Monaten anhalten und die Raten vor dem traditionellen Rückgang im ersten Quartal auf das Niveau der Hochsaison bewahren."

>>>Den ausführlichen Bericht gibt es hier. (ste)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.