-- Anzeige --

Eklat bei Brenner-Nordzulauf - Bahn kritisiert Boykott von Kommunen

Der Streit um den Brenner-Nordzulauf eskaliert
© Foto: www.brennernordzulauf.eu/Screenshot

Lastwagen weg von der Straße, mehr Güter auf die Schiene - das soll der Brenner Basistunnel bringen. Ob und wo dafür neue Bahngleise auch in Bayern gebaut werden müssen, ist heftig zwischen betroffenen Kommunen und Bahn umstritten.


Datum:
03.02.2022
Autor:
Stefanie Schuhmacher/ dpa
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

München. Im Streit um die Planungen für eine neue Bahntrasse südlich von München Richtung Brenner Basistunnel bleiben die Fronten verhärtet. Am Mittwochabend hatte die Mehrzahl der Vertreter von Verbänden und Kommunen im Landkreis Ebersberg das Dialogforum der Deutschen Bahn (DB) boykottiert. Die Bahn kritisierte das am Donnerstag.

„Einen Boykottaufruf finden wir falsch“, sagte Christian Tradler von der DB Netz AG. Das Forum sei der Ort, um Fragen zu stellen. Fernzubleiben sei keine Lösung. Auf die meisten der 76 schriftlich eingereichten Fragen sollten in Kürze Antworten veröffentlich werden.

Die Kommunen hatten in einem offenen Brief kritisiert, der Dialog finde aus ihrer Sicht nicht auf Augenhöhe statt. „Sie nutzen Ihren Handlungsspielraum bei der Trassenplanung nicht, um, wie wiederholt von uns gefordert, weitere Alternativen am Bestand aufzugreifen“, warfen die Unterzeichner, unter ihnen der Ebersberger Landrat Robert Niedergesäß (CSU) und sechs Bürgermeister, der Bahn vor.

Die Kommunen lehnen alle vier von der Bahn vorgeschlagenen Trassenvarianten wegen erheblicher Eingriffe in die Landschaft und der Betroffenheit vieler Menschen ab. Der Ausbau der Bestandsstrecke mit optimalem Lärmschutz könne die bessere Lösung sein, mit einem - falls nötig - Neubau direkt neben den bestehenden Gleisen. (ste/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.