-- Anzeige --

DHL startet eigenes Online-Shopping-Portal

Die Zielgruppe des Online-Shopping-Portals sind vor allem kleinere und mittelgroße Händler
© Foto: ddp

Beim Start des Online-Shopping-Portals von DHL waren rund 600 Händler auf der Internetseite registriert


Datum:
26.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. DHL Paket hat sein eigenes Online-Shopping-Portal eröffnet. Mit www.meinpaket.de will sich DHL vor allem an kleinere und mittelgroße Händler richten und ihnen einen zusätzlichen Kanal zum Verkauf von Produkten bieten, heißt es in einer Mitteilung. Im ersten Schritt bündelt die Plattform die Angebote von rund 600 Händlern unterschiedlichster Branchen.

Der Zugang werde nach einer Registrierung über ein einziges, von DHL gesteuertes Login möglich. Nur dort seien die Daten der Käufer hinterlegt, was dem zunehmenden Sicherheitsbedürfnis von Online-Shoppern entgegenkommen soll. Die Händler wiederum können dort ihre Waren einstellen und verkaufen. Dabei biete DHL Paket Unterstützung von der gesamten Abwicklung über die Bezahlung bis hin zu einer Absicherung gegen Zahlungsausfälle.

DHL Paket erhebt für das Portal eine Transaktionsgebühr für den Händler in Höhe von vier bis acht Prozent vom Verkaufspreis. Hinzu kommt eine einmalige Gebühr von 20 Euro für die Registrierung des Shops in dem Portal. (ab)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.