-- Anzeige --

DHL Freight führt variable Transportmarktzulage ein

Bei DHL Freight gilt künftig eine Transportmarktzulage in der Höhe von 1,25 Euro für Stückgüter, 2,50 Euro für Teilladungen und 5,00 Euro für Komplettladungen
© Foto: Sebastian Bollig

Aufgrund massiver Transportraumverknappung erhebt DHL Freight in Deutschland ab dem 15. Oktober 2010 für jede Sendung eine Zulage


Datum:
08.10.2010
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bonn. Aufgrund massiver Transportraumverknappung erhebt DHL Freight in Deutschland ab dem 15. Oktober 2010 für jede Sendung eine Transportmarktzulage in der Höhe von 1,25 Euro für Stückgüter, 2,50 Euro für Teilladungen und 5,00 Euro für Komplettladungen. Das gab das Unternehmen heute bekannt. Damit gebe das Unternehmen nach eigenen Aussagen „nur den unumgänglichen Teil der Mehrkosten weiter". Die Zulage werde wieder nach unten angepasst, so DHL Freight sobald die Marktsituation es erlaubt.

DHL Freight sieht sich, wie viele andere Unternehmen im Markt, im dritten Quartal 2010 von Frachtraumengpässen betroffen. Durch die aktive und offene Kommunikation möchte DHL Freight nach eigenen Worten „eine größtmögliche Transparenz und Fairness im Umgang mit seinen Kunden und beauftragten Transportunternehmern sicherstellen". (eh) 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.