-- Anzeige --

Bürokratieabbau: DIHK schlägt einen „Beschleunigungsmanager“ vor

Achtung Bürokratie Verkehrsschild
Die Bundesregierung müsse beim Bürokratieabbau mehr Tempo machen, fordert die DIHK
© Foto: nmann77/ AdobeStock

Viele Vorhaben kommen in Deutschland wegen bürokratischer Hemmnisse nicht voran, weshalb die DIHK von der Bundesregierung mehr Tempo fordert.


Datum:
29.09.2023
Autor:
Thomas Burgert/dpa
Lesezeit:
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Deutsche Industrie- und Handelskammer fordert von der Bundesregierung mehr Tempo bei Maßnahmen für weniger Bürokratie. „Wie in einem Unternehmen brauchen wir ein funktionierendes Projektmanagement, das Probleme erfasst, analysiert und löst“, sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. „Es ist Zeit für einen Beschleunigungsmanager der Bundesregierung, der dafür sorgt, dass sich die Windräder drehen, der Glasfaserausbau funktioniert und baufällige Brücken schnell wieder stabil stehen.“

Ein im Bundeskanzleramt angesiedeltes Projekt- und Beschleunigungsmanagement ist laut DIHK wichtiger denn je. Denn aktuell hake es in Deutschland „an vielen Ecken und Kanten“. Wansleben sprach sich dafür aus, neue Gesetze mit Belastungen zu stoppen und überflüssige Regulierungen zu streichen. Das gelte auch für die EU. Die Wirtschaft brauche dringend ein „Belebungssignal“.

Beim DIHK findet am Freitag, 29. September, eine Konferenz zum Bürokratieabbau statt, an der unter anderem Justizminister Marco Buschmann (FDP) teilnimmt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Kennen Sie schon unseren VerkehrsRundschau Newsletter-Service?

Von Montag bis Freitag bekommen Sie täglich aktuelle Nachrichten aus der Transport- und Logistikbranche kostenfrei in Ihr E-Mail-Postfach. Den VR-Newsletter hier gratis abonnieren.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.