-- Anzeige --

BG Verkehr zählt weniger Arbeitsunfälle

20.07.2023 15:23 Uhr | Lesezeit: 3 min
Person auf dem Boden nach Arbeitsunfall mit Verbandskasten
Die BG Verkehr zählte 2022 weniger Arbeitsunfälle
© Foto: Fokusiert/Gettyimages

Im Jahr 2022 wurden der BG Verkehr 6,6 Prozent weniger Unfälle gemeldet als im Jahr davor. Allerdings stiegen die sogenannten Wegeunfälle an.

-- Anzeige --

Insgesamt 73.709 Personen verunglückten im vergangenen Jahr bei der Arbeit oder auf dem Arbeitsweg, 80 davon tödlich, ist der Unfallstatistik der BG Verkehr zu entnehmen. Das waren 6,6 Prozent weniger als 2021. Die gute Nachricht: Mit 66.416 war die Zahl der Arbeitsunfälle überproportional rückläufig, sie sank um 7,6 Prozent. Die Anzahl der sogenannten Wegeunfälle stieg dafür um 4,2 Prozent auf 7.293. Nach Einschätzung der BG Verkehr könnte dies damit zusammenhängen, dass nach den zwei Pandemiejahren mehr Menschen aus dem Home-Office an den Arbeitsplatz zurückkehrten.

Zahl der tödlichen Unfälle deutlich gesunken

Die Zahl der tödlichen Unfälle ging von 102 im Jahr 2021 auf 80 im Jahr 2022 zurück. Im Jahr 2019, dem Jahr vor der Pandemie, hatte diese Zahl bei 100 gelegen und war im Jahr 2020 auf einen Stand von 61 gesunken.

„Jeder tödliche Unfall weniger ist eine gute Nachricht und ein wichtiger Schritt im Sinne der Vision Zero“, sagt Dr. Jörg Hedtmann, Leiter des Geschäftsbereichs Prävention bei der BG Verkehr. „Die absoluten Zahlen dürfen jedoch nicht zu voreiligen Bewertungen verleiten. Ob sich hier ein langjähriger Trend fortsetzt, müssen wir sorgfältig analysieren. Nach wie vor belegen unsere Zahlen, dass der Straßenverkehr der gefährlichste Arbeitsplatz in Deutschland ist. Deshalb bleibt das ein wichtiger Schwerpunkt unserer Präventionsarbeit.“

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.