-- Anzeige --

Antragsfrist für De-Minimis läuft aus

13.02.2012 17:46 Uhr
Antragsfrist für De-Minimis läuft aus
Bis Ende Februar können Transporteure noch die De-Minimis-Gelder beantragen
© Foto: Fotolia/Joachim Wendler

Unternehmen, die im Güterkraftverkehr tätig sind, können noch bis Ende Februar die Gelder aus dem Förderprogramm des Bundes abrufen

-- Anzeige --

Köln. Bis zum 28. Februar 2012 können Transport- und Logistikunternehmen beim Bundesamt für Güterverkehr (BAG) noch Fördermittel aus dem De-Minimis-Programm beantragen. Die finanziellen Beihilfen des Bundes gibt es für Maßnahmen im Güterverkehr, die der Sicherheit, dem Umweltschutz oder der Effizienzsteigerung dienen. Berechtigt zur Antragstellung sind Unternehmen im Güterverkehr, die mautpflichtige LKW von mindestens zwölf Tonnen Gesamtmasse  einsetzen und einen entsprechenden Halternachweis vorlegen können. Pro Fahrzeug sind in der Förderperiode 2012 Mittel von bis zu 3.600 Euro abrufbar. (ag)

Weitere Infos zum De-Minimis-Programm und zur Antragstellung finden Sie auf der Webseite des BAG

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Teamleiter (m/w/d) Logistik

Osnabrück;Osnabrück;Osnabrück

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.