-- Anzeige --

Anfrage aus dem Bundestag: Sanierungsbedarf bei Bundesfernstraßen unter der Lupe

Die Fraktion der Linken hatte im Bundestag nach dem Sanierungsbedarf von Autobahnen, Bundesstraßen und Brücken gefragt (Symbolbild)
© Foto: Goldmann/dpa/picture alliance

5797 Kilometer Fahrstreifen auf deutschen Autobahnen sind sanierungsbedürftig, auf Bundesstraßen sind es 8510 Kilometer.


Datum:
20.07.2022
Autor:
Marie Christin Wiens / dpa
Lesezeit: 
1 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Bei den Brücken der Bundesstraßen sind rund 1600 für Sanierungs- oder Modernisierungsmaßnahmen vorgesehen und in entsprechende Planungen aufgenommen worden. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums (BMDV) auf eine Anfrage der Fraktion Die Linke im Bundestag hervor. Diese Fahrspuren auf Bundesfernstraßen sind demnach bei der letzten Zustandserfassung und Bewertung (ZEB) als Fahrbahnen mit Erhaltungsbedarf identifiziert worden.

Während bei Autobahnen bei einer ZEB alle Fahrstreifen in beiden Richtungen ausgewertet werden, sind es bei einbahnigen Bundestraßen ein Fahrstreifen, bei zweibahnigen ein Streifen je Richtungsfahrbahn. Das BMDV gibt auf seiner Webseite eine Auswertelänge an Fahrspuren der Bundesfernstraßen von rund 100.000 Kilometern an. Die rund 14.000 Kilometer sanierungsbedürftiger Fahrspuren machen also 14 Prozent der ausgewerteten Fahrspuren auf Bundesfernstraßen aus.

„Autobahnen und Bundesstraßen sind vielfach in einem katastrophalen Zustand“, sagte Linke-Fraktionschef Dietmar Bartsch der Deutschen Presse-Agentur mit Bezug auf die Anfrage. „Jeder marode Kilometer von heute ist eine Baustelle mit Stau von morgen.“

Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) sollte alles tun, dass mehr Verkehr von der Straße auf die Schiene und das Wasser verlagert werde und einen „Masterplan Bundesstraße“ auf den Weg bringen, so Bartsch. „Andernfalls droht in den kommenden Jahren ein Verkehrsinfarkt.“ (mwi/dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.