-- Anzeige --

Kahl Schwerlast GmbH investiert in neue Goldhofer FT SERIES

v.L.n.R: Horst Häfele (Leiter technisches Produkt- und Projekt-Management Goldhofer), Matthias Ruppel (CEO Goldhofer), Andreas Kahl (Geschäftsführung Kahl Schwerlast GmbH), Marcus Pieper (Geschäftsführung Pieper Schwertransporte GmbH), Robert Steinhauser (Leitung Vertrieb & Service Goldhofer) und Dennis Leschensky (Leitung Vertrieb Europa/Nordafrika Goldhofer)
© Foto: Goldhofer

Die Kahl Schwerlast GmbH, ein internationaler Schwergutlogistiker, bietet termingerechte und wirtschaftliche Transportlogistik aller Art. Das Unternehmen investiert laufend in neueste Technik, um im Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus zu sein. Um den Fuhrpark aufzustocken, bot die Münchener Messe die beste Gelegenheit.


Datum:
12.12.2022
Autor:
Gerfried Vogt-Möbs
Lesezeit:
6 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit einem Spezialfuhrpark, eigenem trimodalen Lager- und Umschlagsmöglichkeiten in Duisburg und Dresden, umfangreichem Knowhow nicht zuletzt dank langjähriger und erfahrener Mitarbeitern verfügt der Schwergutlogistiker über viel Potential. „Gerade bei der Fahrzeugtechnik ist es uns wichtig, dass wir up-to-date sind, um unseren Kunden wirtschaftliche und vor allem termingerechte und sichere Transportlösungen anzubieten.“, erklärt Geschäftsführer Andreas Kahl und deutet damit an, dass er die aktuell mehreren hundert Goldhofer Achslinien in seinem Fuhrpark um bis zu 200 weitere Linien der neuen Goldhofer Baureihe FT SERIES erweitern wird.

Nahezu unbegrenzte Kombinationen möglich

Ein turmgelagertes Pendelachs-Kombinationssystem der schweren Nutzlastklasse. Dieses ist konzipiert sowohl für den Straßentransport als auch für klassische Schwerlastaufgaben im nichtöffentlichen Raum. Viele Unternehmen zeigten sich begeistert über dieses Fahrzeugkonzept. Die FT SERIE ermöglicht eine noch nie zuvor dagewesene Flexibilität und Investitionssicherheit für die Schwertransportbranche. Das durchdachte Transportsystem vereint Sattelauflieger der schweren Nutzlastklasse und Schwerlast-Modulkombination insbesondere für den Straßentransport. Dank intelligenter Konfigurations- und Zubehörpakete kann die FT SERIES mit nahezu allen existierenden Goldhofer-Modulfahrwerken kombiniert werden. Highlight des neuen Fahrzeugtyps: Veränderungen am Transportsystem können jederzeit vorgenommen werden, was eine flexible Reaktion auf veränderte Markterfordernisse ermöglicht und daher die Gesamtbetriebskosten nachhaltig reduziert.

Einfache nachträgliche Anpassung

So können für alle Standard-Fahrwerke die Grundbreite und das Biegemoment individuell gewählt werden. Das Highlight dieses neuen Transportsystems stellt das neu konzipierte Achsaggregat dar. Dank der ausgeklügelten Konstruktion bietet es nicht nur einen großen Achshub von 640 mm und einen Lenkeinschlag von 60 Grad, sondern insbesondere eine flexible Anpassung an veränderte Anforderungen – sogar nach dem Kauf. So kann aus fünf verschiedenen Einzel- und Zwillingsbereifungen gewählt werden, die Ladehöhen zwischen 760 mm und 940 mm bei Achslasten von 22 bis 45 Tonnen ermöglichen. Weiteres Plus: Um die FT SERIES einfach in den bestehenden Fuhrpark zu integrieren, können die Achsausgleichszylinder jederzeit an das gesamte Schwerlast-Portfolio von Goldhofer angepasst werden, was eine nahezu unbegrenzte Kombinationsfähigkeit des Systems gewährleistet.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.