-- Anzeige --

Lkw-Kontrolle in Belgien: Viele Verstöße gegen wöchentliche Ruhezeit

In Belgien wurden viele Berufskraftfahrer erwischt, wie sie ihre Lenk- und Ruhezeiten nicht korrekt einhielten
© Foto: Andreas Arnold/dpa/picture-alliance

Insgesamt verhängte die Polizei bei den Kontrollen Bußgelder in Höhe von 189.400 Euro, die zumeist von den Arbeitgebern der Lkw-Fahrer zu bezahlen sind.


Datum:
09.06.2022
Autor:
Kay Wagner
Lesezeit: 
2 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die belgische Polizei hat bei Kontrollen auf einem Lkw-Parkplatz in der Nähe des Hafens von Zeebrügge am vergangenen Pfingstmontag eine hohe Quote an Verstößen gegen die Regeln zur wöchentlichen Ruhezeit festgestellt. Bei 101 der 153 kontrollierten Lkw verbrachten die Fahrer die Ruhezeit in ihren Fahrzeugen, obwohl das nicht erlaubt ist. Insgesamt verhängte die Polizei bei den Kontrollen Bußgelder in Höhe von 189.400 Euro, die zumeist von den Arbeitgebern der Lkw-Fahrer zu bezahlen sind.

Neben den Verstößen bezüglich der wöchentlichen Ruhezeit stellten die Polizisten noch 32 Verstöße gegen die Vorschrift zur Rückkehr ins Heimatland fest, sieben Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten inklusive richtige Verwendung des Tachographen und einen Betrug mit AdBlue. In acht weiteren Fällen wurden gefälschte Dokumente bei den Fahrern gefunden. Außerdem beschlagnahmte die Polizei drei Lkw im Rahmen einer gleichzeitig durchgeführten Ermittlung wegen Sozialdumpings. Eine Person wurde wegen „illegaler Arbeit“ festgenommen, teilte die belgische Polizei mit.

Die Polizisten führten die Kontrollen in Begleitung von Mitarbeitern der Europäischen Arbeitsbehörde (ELA) und Polizisten und Kontrolleuren aus Bulgarien durch. Insgesamt waren 90 Personen an den Kontrollen beteiligt. (kw)

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --

Noch kein Abonnent und neugierig?

Dann testen Sie jetzt VerkehrsRundschau plus unverbindlich 2 Montate lang und überzeugen Sie sich von unserem Profiportal! Das Kennenlern-Angebot läuft automatisch aus.


ARTIKEL TEILEN MIT




-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.