-- Anzeige --

DSGVO: Datenpanne – was nun?

Daten von Personen erfordern einen besonderen Schutz. Passiert trotzdem etwas, bestehen verschiedene Pflichten (Symbolbild)
© Foto: Urupong/stock.adobe.com

Wenn personenbezogene Daten verloren gehen oder von einem Hacker erbeutet werden, liegt eine Datenpanne nach der Datenschutzgrundverordnung vor. Unternehmen müssen dann handeln.


Datum:
22.11.2022
Autor:
Marie Christin Wiens
Lesezeit:
5 min

-- Anzeige --

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) macht Vorgaben dazu, welche Melde- und Benachrichtigungs-Pflichten Unternehmen im Falle einer Datenpanne erfüllen müssen. Dabei liegt eine Datenpanne im Sinne der Verordnung vor, wenn der Schutz von personenbezogenen Daten verletzt wurde. Nur was hat ein Unternehmen zu tun, um seinen Pflichten nachzukommen?

Dieser Inhalt gehört zu
Als VerkehrsRundschau-Abonnent haben Sie kostenfreien Zugriff.

VerkehrsRundschau plus ist DAS Profiportal für Transport, Logistik & Spedition. Mehr Infos finden Sie hier!
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.