Pamryra organisiert Fahrradversand

Das Startup Pamyra bietet Vergleiche für den Versand von Fahrrädern an

©Pamyra

Pamyra hilft beim Fahrradversand

Die Logistik-Vergleichsplattform bietet gewerblichen und privaten Versendern von Fahrrädern und E-Bikes die Möglichkeit, verschiedene Angebote von Transportunternehmen online einzusehen und zu buchen.

Leipzig. Das Logistik-Startup Pamyra hilft künftig beim Versand von Fahrrädern. Auf der Vergleichs- und Buchungsplattform für Logistik, Pamyra.de, haben gewerbliche und private Versender von Fahrrädern und E-Bikes ab sofort die Möglichkeit, verschiedene Angebote von Transportunternehmen online einzusehen und zu buchen. Pamyra arbeitet dazu mit verschiedenen Anbietern zusammen und organisiert – wenn gewünscht – auch die passende Transportverpackung.

Versender können auf der Vergleichsplattform zwischen einzelnen Versandunternehmen und unterschiedlichen Tarifen wählen. Dazu wird in der Suchmaske die Start- und Zieldestination der Sendung eingegeben und anschließend bei der Angabe zur Ladung zwischen „Fahrrad“ oder „E-Bike“ unterschieden. Im Anschluss werden dem Versender direkt passende Angebote von Speditionen angezeigt, die er dann sofort buchen kann. Der Transport dauert je nach Spedition und Strecke zwischen zwei und fünf Werktagen. „Eigentlich liegt unser Fokus nicht auf Fahrradtransporten, aber nachdem viele Kunden mit diesem Thema an uns herangetreten sind, haben wir jetzt gemeinsam mit Partnern aus der Transportbranche eine einfache und kostengünstige Lösung entwickelt“, sagt Wiegand, Gründer und Geschäftsführer von Pamyra.de. Aktuell bietet die Vergleichsplattform insgesamt neun Tarife über ihre Partner an. (sno)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KEP – KURIER-, EXPRESS-, PAKETDIENSTE.

1000px 588px

KEP – Kurier-, Express-, Paketdienste


WEITERLESEN: