Unterzeichner des Pakts für Logistik: Ursula Haufe (GWG Gesellschaft für WiFö und Stadtentwicklung Göttingen), Arno Djuren (C-Port Küstenkanal), Claudius Schiller (Region Hannover), Bernd Althusmann (Niedersächsischer Wirtschaftsminister), Mathias Krage (Krage Speditionsgesellschaft), Stefan Schröder (LNC LogisticNetwork Consultants)

©Logistikportal Niedersachsen

Pakt für Logistik in Niedersachsen beschlossen

Der niedersächsische Wirtschaftsminister und das Logistikportal Niedersachsen haben eine stärkere Profilierung und Positionierung des Logistikstandortes Niedersachsen, der Logistikregionen und der Logistikwirtschaft vereinbart.

Hannover. Das niedersächsische Wirtschaftsministerium und das Logistikportal Niedersachsen (LPN) haben zu Beginn dieser Woche einen „Pakt für Logistik“ vereinbart. Ziel ist die stärkere Profilierung und Positionierung des Logistikstandortes Niedersachsen, der Logistikregionen und der niedersächsischen Logistikwirtschaft.

Im Rahmen des Paktes für Logistik wollen die Beteiligten des Vereins und aus der Politik „anwendungsorientierte Projektideen für innovative Logistikprozesse“ entwickeln und zusammen mit der niedersächsischen Logistikwirtschaft umsetzen. Wichtige Themenfelder: „Smart und Digital“ sowie „Green und Infrastructure“. Auch Maßnahmen gegen den zunehmenden Fachkräftemangel sind geplant.

Ferner verständigten sich die Teilnehmer darauf, den digitalen Transformationsprozess für die Logistik unterstützen. Hierzu stellte das Logistikportal Niedersachsen einige Projektideen vor, die umgesetzt werden sollen. Ein weiteres Ziel ist es, Ansätze zu finden, wie Niedersachsen von neusten Entwicklungen wie dem Megahub Lehrte oder auch von der Neuen Seidenstraße als Logistikland profitieren kann.

Krage begrüßt Unterstützung der Landesregierung

Der Vorsitzende des Logistikportals, Mathias Krage, begrüßte das gemeinsame Handeln zwischen Land und Wirtschaft, den Logistikstandort Niedersachsen zukunftsfähig zu machen. Er betonte dabei die Notwendigkeit, in dem Flächenland auch in die einzelnen Regionen oder zu den Unternehmen zu gehen, um diese mit einzubinden und für die Sache zu gewinnen. (ag)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LOGISTIKREGION NIEDERSACHSEN.

1000px 588px

Logistikregion Niedersachsen, Verkehrspolitik Deutschland


WEITERLESEN: