Fähre Rostock Stockholm

Die Fährverbindungen vom Hafen Rostock nach Schweden werden ausgebaut (Archivbild)

©Stefan Sauer / dpa / picture alliance

Neue Fährlinie zwischen Stockholm und Rostock

Am 30. August ist in Rostock das erste Schiff einer neuen Fährverbindung von und nach Stockholm eingelaufen. Bei voller Auslastung soll die neue Verbindung jährlich mehr als 75.000 Lkw den Umstieg von Land auf See ermöglichen.

Rostock. Am 30. August ist mit Hansa Destinations eine neue Fährverbindung von Nynäshamn, Schweden, nach Rostock gestartet, meldet Rostock Port. Die neue Fährlinie von Rederi AB Gotland soll sowohl Fracht als auch Passagiere transportieren. Fahrten sind zunächst dreimal pro Woche geplant, später mit einem zweiten Schiff täglich. Die Überfahrt auf der M/S Drotten zwischen Stockholm-Nynäshamn und Rostock dauert etwa 18 Stunden. Einzelne Abfahrten sollen den Angaben zufolge auch den Hafen Visby auf der Insel Gotland anlaufen.

„Wir freuen uns sehr über den Start von Hansa Destinations. Bei voller Auslastung wird der neue Service in der Lage sein, jährlich mehr als 75.000 Lkw den Umstieg von Land auf See anzubieten“, teilte Håkan Johansson, Chef der Rederi AB Gotland, mit. So könnten Transport-Emissionen gesenkt und Logistikunternehmen und anderen Kunden eine zusätzliche Alternative geboten werden.

Hafen-Geschäftsführer Gernot Tesch verwies auf das breite Angebot von Verbindungen zwischen Rostock, Dänemark, Schweden und Finnland. Das sei in dieser Kombination und Frequenz einmalig für einen deutschen Ostseehafen. Die neue Verbindung ergänze das bestehende Streckennetz perfekt. (dpa/mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special LKW-FÄHREN & FÄHRVERKEHRE.

1000px 588px

Lkw-Fähren & Fährverkehre, Logistikregion Mecklenburg-Vorpommern, Skandinavien und Nordeuropa, Hafen Rostock


WEITERLESEN: