Müller-Lila-Logistik
©Müller – Die lila Logistik

Müller – Die lila Logistik wird zur europäischen Aktiengesellschaft

Der Logistikdienstleister hat die Rechtsform geändert. Statt als AG firmiert das Unternehmen jetzt als SE.

Besigheim. Müller – Die lila Logistik hat die Rechtsform geändert. Wie das Logistikunternehmen mitteilte, firmiert es nun als europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea, SE). Bislang war Müller eine AG. Mit dem Wechsel will das Unternehmen nach eigenen Angaben effizientere Entscheidungsprozesse ermöglichen. Der entsprechende Eintrag im Handelsregister wurde am 2. März 2021 vorgenommen. Die Strukturen mit den Tochtergesellschaften sollen gleich bleiben.

Mit dem Wechsel der Rechtsform geht einher, dass Michael Müller neben seiner Funktion als Chief Executive Officer (CEO) auch den Vorsitz im Verwaltungsrat übernommen hat. Dem Verwaltungsrat gehören zudem der bisherige stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Christoph Schubert und das bisherige Mitglied des Aufsichtsrats, Per Klemm, sowie der frühere CEO der Thyssenkrupp Materials Services GmbH Herr Joachim Limberg als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats an. Dem geschäftsführenden Direktorium gehören neben Michael Müller als CEO auch Rupert Früh in der Funktion des Chief Financial Officer, Marcus Hepp in der Funktion des Chief Sales Officer und Jochen Haberkorn, bisher bereits Mitglied im Executive Committee, der neu in das geschäftsführende Direktorium aufrückt und die Verantwortung für das operative Geschäft als COO übernommen hat.

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special MÜLLER - DIE LILA LOGISTIK.

1000px 588px

Müller - Die lila Logistik


WEITERLESEN: