-- Anzeige --

Müller - Die Lila Logistik nimmt Prognoseerwartung zurück

Müller - die lila Logistik leidet unter der Corona-Krise
© Foto: Müller – Die lila Logistik

Angesichts der Corona-Krise rudert der Logistikdienstleister zurück. Einen neuen finanziellen Ausblick will das Unternehmen nicht geben.


Datum:
07.04.2020
Autor:
Katharina Spirkl
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Besigheim. Müller - Die lila Logistik AG nimmt ihre Prognoseerwartung für das laufende Geschäftsjahr 2020 zurück. Wie der Logistikdienstleister am Dienstag mitteilte, leide er seit Ende März unter erheblichen Umsatzrückgängen im operativen Geschäft aufgrund der Corona-Pandemie. Insbesondere die starken Produktionsrückgänge oder sogar der Produktionsstillstand der Kunden im Automotive-Bereich kostet das Unternehmen Aufträge. Lediglich in den Bereichen Medizintechnik und Lebensmittel ist derzeit ein Mengenzuwachs zu verzeichnen. 

Ursprünglich erwartete die Unternehmensgruppe für das laufende Geschäftsjahr 2020 Umsatzerlöse zwischen 136 Millionen und 141 Millionen Euro. Das operative Betriebsergebnis (EBIT) schätzte das Management seinerzeit auf 4,6 Millionen und 5,3 Millionen Euro.

Weder seien der Verlauf der weiteren Ausbreitung der Pandemie noch der Umfang und die Dauer der staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie seriös vorherzusagen, heißt es von dem Unternehmen jetzt. Zudem seien die möglichen Auswirkungen bei einer Wiederaufnahme der Produktion nicht zuverlässig abschätzbar. Deshalb ziehe Müller - Die lila Logistik AG ihre im Geschäftsbericht 2019 gegebene Prognose für das Geschäftsjahr 2020 zurück. Einen neuen finanziellen Ausblick will das Unternehmen unter den aktuell ungewissen Entwicklungen nicht geben. Die Unternehmensleitung prüfe die Situation laufend sehr sorgfältig und ergreife alle angemessenen Maßnahmen, um Mitarbeiter, Kunden und Partner zu schützen. In Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung seien Maßnahmen zur Kostensenkung und zur Erhöhung der Liquidität aktuell vorbereitet und in Teilen bereits umgesetzt.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.