200421_Stabil in schwierigen Zeiten_Duisburger Hafen mit kontinuierlichem Wachstum in 2019. Copyright duisport_dws

Der Der Duisport-Chef und sein Nachfolger: Markus Bangen (rechts) löst Erich Staake ab (hier bei der Bilanz-Pk 2019)

©Duisport/dws Werbeagentur

Markus Bangen neuer Chef von Duisport

Markus Bangen wird neuer Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG und damit Nachfolger von Erich Staake. Er wird ab 1. Dezember 2021 den größten Binnenhafen Europas verantwortlich leiten. Außerdem wird Carsten Hinne in den Vorstand der Duisburger Hafen AG berufen

Duisburg. Markus Bangen wird zum 1. Dezember 2021 neuer Chef des Duisburger Hafens. Das verkündete der Aufsichtsratsvorsitzende der Duisburger Hafen AG, Hendrik Schulte, in einer Presseerklärung. Der Beschluss wurde bei der heutigen außerordentlichen Aufsichtsratssitzung im Duisburger Rathaus einstimmig gefasst.

Staake wird mit keinem Wort erwähnt

Bangen löst damit Erich Staake ab, der seit 1998 Vorstandsvorsitzender der Duisburger Hafen AG (duisport) ist. Staake (67) wird dann im Dezember planmäßig in den Ruhestand gehen. Zuletzt hatte es aber Ärger um Staake gegeben. Der Vorstandschef hatte sich im Januar in einem Pflegeheim gegen Corona impfen lassen, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch nicht an der Reihe war. Zudem wurden Vorwürfe gegen Staake wegen Vorteilsnahme und Bestechlichkeit laut. In der Erklärung von Schulte wurde Staake mit keinem Wort erwähnt.

Aufsichtsratsvorsitzender Schulte sagte zu dem Wechsel an der Spitze von Europas größtem Binnenhafen: „Das ist ein guter Tag für den Duisburger Hafen. Mit Markus Bangen haben wir einen exzellenten Kenner des Duisburger Hafens für die neue Leitung gewinnen können.“ 

Bangen, Jahrgang 1972, kam 2000 zum Duisburger Hafen und leitete zunächst die Abteilung Recht, ab 2003 auch Personal. 2008 rückte er in den Vorstand auf und war dort
neben Recht und Personal auch für den Einkauf, die Industrielogistik, Suprastruktur und Terminals verantwortlich. Bangen studierte Rechtswissenschaften in Bonn mit dem
Schwerpunkt Europa- und Transportrecht. Sein Referendariat absolvierte er unter anderem in San Francisco. Markus Bangen ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ex-DB-Cargo-Manager Carsten Hinne neu im Vorstand 

Zudem hat der Aufsichtsrat Carsten Hinne in den Vorstand der Duisburger Hafen AG berufen. „Bei der DB Cargo hat Carsten Hinne umfangreiche Expertise bei der Korridorentwicklung nach China erworben. Ich bin sicher, dass der Duisburger Hafen davon in Zukunft profitieren wird", sagte Schulte.

Hinne, Jahrgang 1975, war zuletzt als Senior Vice President der DB Cargo AG verantwortlich für die Neuausrichtung und Organisation des neu geschaffenen Geschäftsbereiches entlang des eurasischen Korridors mit den Gesellschaften DB Cargo Eurasia, DB Cargo Russia und DB Cargo Transasia. Hinne hat Betriebswirtschaftslehre an der Justus-Liebig-Universität in Gießen studiert und promovierte 2007 an der Universität in Erlangen. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Weiterhin zum Vorstand gehört derzeit Thomas Schlipköther als Chief Operating Officer (COO), Chief Technical Officer (CTO) und Leiter der Hafenbehörde. Zu seiner Person wurde in der Mitteilung keine Angabe gemacht. (cd)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special BINNENSCHIFFFAHRT & MULTIMODALE TRANSPORTE.

1000px 588px

Binnenschifffahrt & multimodale Transporte, Staake, Erich, Duisburger Hafen - Duisport-Gruppe


WEITERLESEN: