-- Anzeige --

DB Schenker Logistics errichtet neues Logistikzentrum im Nürnberger Hafen

Spatenstich im Nürnberger Hafen mit Oberbürgermeister Ulrich Maly (2. v.l.) und Schenker Deutschland-Chef (4. v. l.) Hansjörg Rodi.
© Foto: DB Schenker

In der 28 Millionen Euro teuren Anlage sollen die Leistungen der verschiedenen Nürnberger Geschäftsstellen an einem einzigen Standort gebündelt werden.


Datum:
09.01.2013
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nürnberg. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat DB Schenker Logistics am Mittwoch offiziell die Bauarbeiten für ein neues Logistikzentrum im Nürnberger Hafen begonnen. Ab Anfang 2014 sollen rund 380 Mitarbeiter das 54.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Bremer Straße beziehen. Damit bündelt Schenker Deutschland die Leistungen der Nürnberger Geschäftsstellen Landverkehr national, Landverkehr international sowie Luft-/Seefracht an einem einzigen Standort.

„Wir wollen in der Region langfristig wachsen“, erklärte Hansjörg Rodi, Vorstandsvorsitzender Schenker Deutschland, beim Spatenstich. Am neuen Standort stehen nach Abschluss der Bauarbeiten mehr als 10.000 Quadratmeter Umschlagfläche, 134 Verladetore und rund 5.400 Quadratmeter Bürofläche zur Verfügung. Das neue Logistikzentrum wird laut Schenker nach neuesten ökologischen Gesichtspunkten ausgestattet. Dabei werde Erdwärme zur Heizung und Kühlung der Anlage eingesetzt. (diwi)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.