Interpack Eingang

Die Interpack 2021 fällt wegen der Corona-Pandemie aus

©Messe Düsseldorf

Interpack 2021 entfällt

Nachdem die Verpackungsmesse Interpack und die begleitende Zuliefermesse Components coronabedingt bereits auf Februar/März 2021 verschoben werden mussten, hat die Messe Düsseldorf nun auch diesen Termin abgesagt.

Düsseldorf. Die Interpack sowie die Components 2021 finden nicht statt. Wie die Messe Düsseldorf mitteilt, habe man sich nach Abstimmung mit Partnern aus Verbänden, Industrie und dem Messebeirat dazu entschieden, die auf 25. Februar bis 3. März terminierte Leitmesse für die Verpackungsindustrie aufgrund der durch die Covid-19-Pandemie bedingten Einschränkungen abzusagen. Eigentlich turnusmäßig für Mai 2020 geplant, war die Interpack schon einmal pandemiebedingt verschoben worden.

Man habe zwar alles daran gesetzt, der Bedeutung der Interpack für die Processing & Packaging-Industrie auch in Pandemie-Zeiten gerecht zu werden, nicht zuletzt mit einem praxisbewährten Hygienekonzept, heißt es seitens der Messe Düsseldorf. „Letztendlich zeigt aber nun die Rückmeldung der Aussteller deutlich, dass die Unsicherheit zu groß ist, um eine Interpack auszurichten, die ihrem Anspruch als internationale Leitmesse gerecht werden kann“, so Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung.

Nächste Interpack erst 2023

Die jüngsten Entscheidungen, die Corona-Maßnahmen in Deutschland zu verschärfen und voraussichtlich sogar bis ins neue Jahr hinein zu verlängern, ließen leider nicht auf eine deutliche Besserung für die kommenden Monate hoffen. „Wir setzen nun auf die kommende turnusgemäße Ausgabe der Interpack im Mai 2023“, so Diener. (mh)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special PALETTEN & GITTERBOXEN.

1000px 588px

Paletten & Gitterboxen, Transportverpackungen & Behälter


WEITERLESEN: