So soll der neue Standort von ID Logistics aussehen, wenn er fertig ist

©Hillwood

ID Logistics: Bisher größte Niederlassung in Deutschland geplant

Der E-Commerce-Standort im Rhein-Main-Gebiet soll im vierten Quartal 2021 seinen Betrieb aufnehmen und 800 neue Arbeitsplätze schaffen.

Griesheim/Kleinostheim. ID Logistics setzt seine Expansion in Deutschland weiter fort. Im vierten Quartal dieses Jahres will der internationale Kontraktlogistiker einen 41.000 Quadratmeter großen hochleistungsfähigen E-Commerce-Standort in der Gemeinde Kleinostheim nahe Aschaffenburg eröffnen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Das moderne Sortier- und Verteilzentrum soll dem Online-Handel für Waren des täglichen Bedarfs im Rhein-Main-Gebiet dienen. ID Logistics will in seiner bisher größten Niederlassung in Deutschland 800 neue Arbeitsplätze schaffen.

Der Logistikneubau befindet sich derzeit in der Realisierung und soll rund 39.200 Quadratmeter Logistik- sowie 1.700 Quadratmeter Büro- und weitere 2800 Quadratmeter Mezzanine-Flächen umfassen. Investor, Entwickler und Vermieter ist Hillwood, ein laut ID Logistics international tätiges, familiengeführtes Immobilienunternehmen. Weiter teilte der Kontraktlogistiker mit, dass der neue Standort strategisch günstig mitten im Rhein-Main-Gebiet liege und über die Autobahnauffahrt „Kleinostheim“ direkt an die A 45 und im weiteren Verlauf an die A 3 angebunden sei.

Erst kürzlich wurde bekannt, dass ID Logistics die B2B- und B2C-Intralogistik von A.T.U. Autoteile Unger übernommen hat. (sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special KONTRAKTLOGISTIK.

1000px 588px

Kontraktlogistik, Handelslogistik & E-Commerce, Logistikregion Bayern


WEITERLESEN: