-- Anzeige --

ID Logistics übernimmt Intralogistik von A.T.U.

Der bisherige A.T.U- und künftige ID-Logistics-Standort im nordrhein-westfälischen Werl
© Foto: Hans Blossey

Der Kontraktlogistik-Experte übernimmt damit das Management der Belieferung aller 530 Filialen in Deutschland. Der Standort in Werl soll von 80 auf 200 Mitarbeiter erweitert werden.


Datum:
08.09.2021
Autor:
Stephanie Noll
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Griesheim/Werl. ID Logistics übernimmt die komplette B2B- und B2C-Intralogistik von A.T.U. Autoteile Unger. Das teilte der französische Kontraktlogistiker am Mittwoch mit.  

Vom 80.000 Quadratmeter großen Standort im nordrhein-westfälischen Werl aus organisiert, steuert und optimiert ID Logistics nach eigenen Angaben sämtliche innerbetrieblichen Material- und Informationsflüsse sowie den Warenumschlag für Deutschlands größte Werkstattkette. Hierzu zählen die IT, der Wareneingang und -ausgang, das Bestandsmanagement sowie die Kommissioniermethode Pick & Pack. Damit übernimmt ID Logistics das Management der Belieferung aller rund 530 Filialen in Deutschland und 25 in Österreich sowie das E-Commerce-Geschäftes mit Ersatzteilen und Zubehör.

Liefergeschwindigkeit und Produktverfügbarkeit sollen verbessert werden

Im Rahmen des offiziellem Betriebsübergangs am 1. Juni 2021 haben laut ID Logistics mehr als 80 Mitarbeiter von A.T.U Logistik zu ID Logistics Germany gewechselt. Der Kontraktlogistikdienstleister will in den kommenden Monaten den Standort auf rund 200 Mitarbeiter ausbauen, um die Liefergeschwindigkeit und die Produktverfügbarkeit zu verbessern. Die Standortübernahme in Werl folgt auf die Ankündigung des Unternehmens zu Jahresbeginn, wonach ID Logistics in Deutschland eine Verdoppelung seines Umsatzes bis 2023 anstrebt. Dies soll durch die Akquisition von Logistikunternehmen, die Ausweitung seiner Tätigkeiten im Bereich Retail, E-Commerce und FMCG (Konsumgüter des alltäglichen Bedarfs) sowie der Diversifikation der Zielbranchen erzielt werden. ID Logistics hat derzeit eigenen Angaben zufolge 21.500 Mitarbeitern und verzeichnet einen Jahresumsatz in Höhe von 1,6 Milliarden Euro.  (sn)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Die VerkehrsRundschau ist eine unabhängige und kompetente Abo-Fachzeitschrift für Spedition, Transport und Logistik und ein tagesaktuelles Online-Portal. VerkehrsRunschau.de bietet aktuelle Nachrichten, Hintergrundberichte, Analysen und informiert unter anderem zu Themen rund um Nutzfahrzeuge, Transport, Lager, Umschlag, Lkw-Maut, Fahrverbote, Fuhrparkmanagement, KEP sowie Ausbildung und Karriere, Recht und Geld, Test und Technik. Informative Dossiers bietet die VerkehrsRundschau auch zu Produkten und Dienstleistungen wie schwere Lkw, Trailer, Gabelstapler, Lagertechnik oder Versicherungen. Die Leser der VerkehrsRundschau sind Inhaber, Geschäftsführer, leitende Angestellte bei Logistikdienstleistern aus Transport, Spedition und Lagerei, Transportlogistik-Entscheider aus der verladenden Wirtschaft und Industrie.