Die Fuhrparks der Straßengüterunternehmen in Belgien haben sich 2020 durchschnittlich um 7,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verkleinert

©Countrypixel/Adobe-Stock

Belgien: Fuhrparks von Straßengüterunternehmen geschrumpft

Auch die Umsätze dieser belgischen Unternehmen sind im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. An der Spitze des Rankings liegen alte Bekannte.

Brüssel. Die Fuhrparks der Straßengüterunternehmen in Belgien sind durchschnittlich um 7,5 Prozent im vergangenen Jahr geschrumpft. Der durchschnittliche Geschäftsumsatz dieser Unternehmen sei um etwa den gleichen Wert im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, berichtet das belgische Fachmagazin „Transportmedia“. Die Zahl der Unternehmen, die in Belgien einen Fuhrpark mit mehr als 50 Fahrzeugen betreiben, nahm von 160 zu Beginn 2020 auf 139 Anfang dieses Jahres ab.

Renewi und H.Essers mit den größten Fuhrparks

Die größte Flotte mit 690 Fahrzeugen besitzt dabei weiterhin das britische Abfalltransportunternehmen Renewi. Das sind 149 Fahrzeuge weniger, als noch vor einem Jahr. Damit stieß Renewi so viele Fahrzeuge wie kein anderes Unternehmen ab, wie aus der jährlich von „Transportmedia“ aufgestellten Statistik zur Entwicklung der Flottengrößen der in Belgien ansässigen Transportunternehmen hervorgeht.

Hinter Renewi folgt das belgische Transport- und Logistikunternehmen H.Essers wie im Vorjahr auf Platz zwei mit 643 in Belgien gemeldeten Fahrzeugen (minus 77 Fahrzeuge). Platz drei belegt ebenfalls unverändert die belgische Jost Group (493 Fahrzeuge, minus 61) vor dem belgischen Chemietransport-Spezialisten Fockedey Transport auf Platz vier (486 Fahrzeuge, minus 53). Alle in den Top-10 gelisteten Unternehmen haben ihre Wagenparks im vergangenen Jahr verkleinert.

Erstes deutsches Unternehmen auf Platz sieben

Als erstes deutsches Unternehmen kommt DHL in dieser Aufstellung Platz sieben mit 403 Fahrzeugen. Das sind laut „Transportmedia“ 108 Fahrzeuge weniger als noch vor einem Jahr. Durch diese überdurchschnittlich starke Verkleinerung konnten die Unternehmen Suez (461 Fahrzeuge, minus 13) und Katoen Natie (414 Fahrzeuge, minus 32) an DHL vorbeiziehen und belegen jetzt die Plätze fünf und sechs der aktuellen belgischen Fuhrparkstatistik. (kw/sn)

Weitere Berichte zu diesem Thema finden Sie in unserem Special NIEDERLANDE, BELGIEN UND LUXEMBURG.

1000px 588px

Niederlande, Belgien und Luxemburg, Markt für Transport, Spedition und Logistik, Deutsche Post DHL


WEITERLESEN: